Heimatverein bereist seit sechs Jahren die Bauerschaften

Von der Privatschule über die Biogasanlage zum Sandabbaugebiet

+
Zahlreiche Mitglieder des Heimatvereins und weitere Interessierte wollten sich über Spasche und Glane informieren. 

Wildeshausen - „Ein Dorf stellt sich vor“ – unter diesem Motto bereisen die Mitglieder des Heimatvereins Düngstrup seit sechs Jahren Bauerschaften um Wildeshausen. Die diesjährige Tour begann mit einer Besichtigung des Guts Spasche, ehemals Meyer-Spasche. Anke Götze, Assistentin der Geschäftsführung des Gut Spascher Sand, führte die über 80 Teilnehmer über das Areal, das heute nach einer aufwendigen Restaurierung eine Privatschule und einen Kindergarten beherbergt.

Danach ging es mit dem Kremser oder dem Fahrrad zur Biogasanlage Schnitger in Spasche, die das Gut mit Wärme versorgt. Es folgte eine Besichtigung des Sandabbaus in Glane. Das Unternehmen Glaner Sandkontor baut dort seit elf Jahren auf einer Fläche von 37 Hektar ab.

„Ich finde es höchst interessant, andere Höfe und deren Geschichte kennenzulernen“, befand Ina Rüdebusch aus Aldrup an der letzten Station. Über die Geschichte der drei Höfe Siemer, Behrens und Johannes in Glane wusste Hermann-Georg Behrens einiges zu erzählen, zum Beispiel, dass der Name Johannenhof nicht vom Familiennamen Johannes stammt. Der Großvater des heutigen Besitzers Uwe Johannes hat den Hof nämlich erst 1932 erstanden.

Auf dem Hof Johannes wurde abschließend noch gefeiert. Zuvor übergab der Vorsitzende des Heimatvereins, Hergen Stolle, jedoch im Beisein von Bürgermeister Jens Kuraschinski den Ausrichtern der diesjährigen Bereisung aus Spasche und Glane noch zwei rustikale Holzbänke. 

hri

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Hurricane: Die Acts am Sonntag

Hurricane: Die Acts am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Zwei Menschen sterben nach Unfall in Wardenburg

Zwei Menschen sterben nach Unfall in Wardenburg

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

312 000 Euro Erlös für ehemaligen Kindergarten

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Nordmann plant Braugasthaus in der Villa Knagge

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Erschreckende Bilanz der Geschwindigkeitskontrollwoche im Landkreis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.