Fräs- und Asphaltarbeiten beim Friedhof

Kreisverkehr ab Montag voll gesperrt

+
Der Straßenbelag wird saniert. Deswegen wird der Kreisverkehr am Friedhof in Wildeshausen komplett gesperrt. 

Wildeshausen - Der Kreisverkehr am Friedhof in Wildeshausen wird von Montag, 30. Juli, bis Dienstag, 7. August, voll gesperrt. In diesem Zeitraum sollen Fräs- und Asphaltarbeiten erfolgen, um den Straßenbelag wieder in Schuss zu bringen. Das teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg jetzt mit.

Die offiziell ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Pestruper Straße – Deekenstraße – Westertor – Ahlhorner Straße – Westring – Südring – Goldenstedter Straße bis nach Kleinenkneten – über die Straße Bauerschaft Kleinenkneten/Bühren (L 882) nach Bühren und wieder auf die Pestruper Straße. In Gegenrichtung natürlich umgekehrt.

Das Krankenhaus Johanneum ist jederzeit erreichbar, versichert die Landesbehörde in der Pressemitteilung. Auch die örtlichen Gewerbebetriebe würden weiterhin durch provisorische Umleitungseinrichtungen zugänglich bleiben. Dennoch sei der Anliegerverkehr nur eingeschränkt möglich.

Der Bereich der Pestruper Straße vom Kreisverkehr bis zur Straße „Zur Kuhtrade“ war bereits im Sommer 2017 saniert worden. Auch in diesem Fall hatte die Verwaltung die Maßnahme auf die Ferien gelegt, um möglichst wenig Probleme im alltäglichen Berufsverkehr zu verursachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Daverden

Weihnachtsmarkt in Daverden

Meistgelesene Artikel

Rund 450 Tierschützer fordern Schließung des Oldenburger Schlachthofs

Rund 450 Tierschützer fordern Schließung des Oldenburger Schlachthofs

Auto kollidiert mit Waschhalle: 64-Jähriger wenig später gestorben

Auto kollidiert mit Waschhalle: 64-Jähriger wenig später gestorben

Prinzessinnenwäldchen bleibt unangetastet

Prinzessinnenwäldchen bleibt unangetastet

Wegen Hitlergruß und Nazi-Parolen angeklagt: Junge Männer erscheinen nicht

Wegen Hitlergruß und Nazi-Parolen angeklagt: Junge Männer erscheinen nicht

Kommentare