Fahrgeschäfte und Buden

Kirmes kommt doch noch nach Wildeshausen

Einige Fahrgeschäfte werden im Krandel aufgebaut.
+
Einige Fahrgeschäfte werden im Krandel aufgebaut.

Fahrgeschäfte stehen vom 1. bis 10. Oktober im Krandel in Wildeshausen. Die Kirmes kommt doch noch. Zu den Hygieneregeln gehört die Begrenzung der Besucherzahl.

Aufgeschoben, aber nicht aufgehoben: Im zweiten Anlauf gastiert ein Jahrmarkt mit Fahrgeschäften in Wildeshausen. Beim ersten Versuch im Juni hatte die Corona-Pandemie noch einen Strich durch die Rechnung gemacht, „jetzt kann es aber mit passendem Hygienekonzept losgehen“, teilte Michael Müller vom Stadtmarketing am Montag mit. Von Freitag, 1. Oktober, bis Sonntag, 10. Oktober, öffnet der „KirmesPark“ im Krandel seine Tore.

Der Berufsverband der Schausteller und Marktkaufleute Oldenburg (BSM Oldenburg) wird mit seinen Fahrgeschäften und Buden auf dem Schützenplatz und der Glaner Straße zwischen der Abzweigung Am Krandel und der Zufahrt zum Krandelplatz ein Erlebnis für Groß und Klein bieten, heißt es in der Ankündigung. Der Startschuss soll am Freitag, 1. Oktober, um 15 Uhr fallen.

Gelände im Krandel wird abgegrenzt

Allerdings gelten einige Hygieneregeln. Laut Stadtmarketing wird der Veranstalter das Gelände abgrenzen. Der Zugang ist für höchstens 900 Personen zeitgleich zulässig. Innerhalb des Areals wird es ein ausgewiesenes Wegekonzept geben, um Gedränge durch Gegenverkehr zu vermeiden. Am Eingang werden die Kontaktdaten erfasst (bevorzugt mittels Luca-App), eine Voranmeldung ist daher nicht erforderlich. „Für den Zugang ist Stand heute kein Impf- oder Testnachweis erforderlich“, so Sören Giese vom Stadtmarketing. „Auf dem Gelände gilt dann keine Maskenpflicht außerhalb geschlossener Räume/Fahrgeschäfte“, teilte er weiter mit.

Die Glaner Straße wird für den Zeitraum vom 28. September bis zum 11. Oktober halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Nordring geführt. Die Erreichbarkeit der Grundstücke bleibt somit durchgehend gewährleistet, so die Stadt.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Oldenburg: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Die von der Pandemie gebeutelten Jahrmarktbetreiber wollen den Schaustellern eine Perspektive schaffen, um eine Alternative zu den weggebrochenen Veranstaltungen zu bieten sowie den Besuchern ein Stück Normalität zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Lenzschau: „Der Frust ist groß“

Lenzschau: „Der Frust ist groß“

Lenzschau: „Der Frust ist groß“
Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen
Scheune brennt nieder: Feuerwehr-Einsatz bis in den frühen Morgen

Scheune brennt nieder: Feuerwehr-Einsatz bis in den frühen Morgen

Scheune brennt nieder: Feuerwehr-Einsatz bis in den frühen Morgen
Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Kommentare