Ökumenischer Erntedankgottesdienst

Im Himmel gilt eine andere Währung

+
Feierlicher Einzug in die Alexanderkirche mit der Ähren-Krone zum ökumenischen Erntedankgottesdienst.  

Wildeshausen - Bei der Ernte geht es nicht allein um den Ertrag – sondern aus christlicher Sicht auch darum, was der Mensch damit anfängt: Beim ökumenischen Gottesdienst in der Alexanderkirche – den die evangelische Pastorin Beatrix Konukiewitz und ihr katholischer Kollege Pfarrer Ludger Brock gemeinsam feierten – stand am Sonntag die Geschichte vom reichen Kornbauern aus dem Evangelium im Mittelpunkt.

Zuvor waren die beiden Geistlichen zusammen mit der prachtvollen Erntekrone sowie Vertretern der Gemeinde und der Dorfgemeinschaft Bühren-Pestrup in das Gotteshaus eingezogen. Letztere hatte das Kunstwerk aus Halmen von Weizen, Roggen, Hafer und Gerste für ihr Erntefest geflochten. Den Altar gestalteten die Landfrauen aus Lüerte-Düngstrup liebevoll und herbstlich mit verschiedenen Erntegaben.

Pfarrer Brock ging in der Predigt auf das Evangelium ein: In dem Gleichnis wusste der reiche Bauer mit seiner Ernte nichts Besseres anzufangen, als größere Scheunen zu bauen und das Korn zu horten. Davon versprach dieser sich Ruhe und Zufriedenheit. Doch die schiere Menge bestimme nicht immer die Qualität der Ernte, sagte der Katholik. Viel wichtiger sei, was die Menschen damit anfangen: Immer nur mehr anhäufen – oder denen etwas geben, die zu wenig zum Überleben haben? „Der reiche Kornbauer denkt zu kurzfristig, denn er denkt nicht vom Ende her“, so Brock. Und so solle sich jeder fragen, wie er sich verhalten hat, welche Ernte er am Ende seines Lebens einfahren möchte.

In der Kirche ist die Erntekrone noch bis Donnerstag zu bewundern. Dann wird sie in das Stadthaus getragen und dort übergeben.  fra

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erfolg und Baby unter einen Hut bringen

Erfolg und Baby unter einen Hut bringen

Wie werde ich Lichtreklamehersteller/in?

Wie werde ich Lichtreklamehersteller/in?

Landtagswahl in Bayern 2018: Schockstarre und Jubellaune - Die besten Bilder der Wahlpartys 

Landtagswahl in Bayern 2018: Schockstarre und Jubellaune - Die besten Bilder der Wahlpartys 

420 Läufer beim 3. Thedinghauser Erbhoflauf

420 Läufer beim 3. Thedinghauser Erbhoflauf

Meistgelesene Artikel

Anlieger „An der Flachsbäke“ wehren sich gegen Ausbau

Anlieger „An der Flachsbäke“ wehren sich gegen Ausbau

Diese Eicheln sind gefragt

Diese Eicheln sind gefragt

Mit süßer Fracht im Anhänger in die Heimat

Mit süßer Fracht im Anhänger in die Heimat

Sanierung der Parkpalette am Gildeplatz verzögert sich

Sanierung der Parkpalette am Gildeplatz verzögert sich

Kommentare