Große Spende für kleines Mädchen

+
Kleine Schatztruhe mit wertvollem Inhalt: Rehatrainerin Michaela Richter (links) übergibt die Spende an Stephan, Lia und Franziska Schulz (von rechts).

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Der Verein Gesundheitsforum Wirbelsäule in Wildeshausen hat Geld für die kleine Lia gesammelt. Das fünfjährige Mädchen ist stark eingeschränkt und soll mithilfe der Spende eine Delfintherapie in der Karibik machen. Doch nun ist sogar mehr möglich.

Franziska und Stephan Schulz haben ihre fünfjährige Tochter in die Mitte genommen. Gemeinsam sitzt die junge Familie aus Vossberg auf einem schwarzen Sofa im Eingangsbereich des Gesundheitsforums Wirbelsäule in Wildeshausen. Der Vater drückt die kleine Lia an sich, als Rehatrainerin Michaela Richter und ein Vereinsmitglied nach und nach ein großes, weißes Transparent entrollen. „Was? Das ist nicht dein Ernst“, entfährt es Franziska Schulz. Danach fließen die Tränen. Die 33-jährige Arzthelferin und der 37-jährige Aufzugmechaniker sind sprachlos. Bei einer Tombola und durch Spenden, beides vom Verein organisiert, sind 11 515,50 Euro für Lia zusammengekommen. Unabhängig davon hat die Familie, auch durch öffentliche Spendenaufrufe, weitere 15 000 Euro gesammelt.

Familie Schulz ist sprachlos: Rehatrainerin Michaela Richter und ein Mitglied des Gesundheitsforums (von links) entrollen das Transparent mit der Spende.

Geld, das die Schulzes gut brauchen können. Die lebenslustige Tochter ist von Geburt an eingeschränkt. Während der Schwangerschaft wurde sie im Mutterbauch nicht ausreichend versorgt und musste schon nach der Geburt wiederbelebt werden. Die Fünfjährige ist motorisch, geistig und sprachlich eingeschränkt. Mithilfe von Ergotherapie, Logopädie und Krankengymnastik macht Lia ständig Fortschritte, inzwischen kann sie sogar laufen. Ab Sommer soll sie in eine Förderschule, in Hude oder in Ganderkesee, gehen. Zurzeit besucht sie den Integrationskindergarten „Unterm Regenbogen“ in Neerstedt.

Lias Einschränkungen sollen durch eine kostspielige Delfintherapie in Curaçao gemindert werden. Im März fliegt die Familie für drei Wochen auf die niederländische Karibikinsel. Laut Aussage des Curaçao Dolphin Therapy Center werden die Kinder zwei Wochen lang von mehreren Therapeuten betreut. „Der Kontakt und die Interaktion mit Delfinen fördert bei den Patienten das Bedürfnis und den Willen, Fortschritte zu machen. Ein Delfin fesselt ihre Aufmerksamkeit, er beruhigt und hat eine einzigartige Fähigkeit zu motivieren“, heißt es auf der Internetseite der Einrichtung, die eigenen Angaben zufolge weltweit führend ist. Gleichwohl ist die Wirkung der Delfintherapie umstritten. Die Krankenkassen zahlen in der Regel nicht dafür. Die Schulzes hoffen dennoch, dass die Behandlung ihrer Tochter hilft. Sie stützen sich auf Erfahrungsberichte anderer Familien, die von großen Fortschritten berichten. „Ich habe im Fernsehen einen Beitrag über die Therapie gesehen und gelesen, dass sie Lia ein wenig helfen kann“, erzählt die Mutter.

Flug, Unterkunft für drei Wochen und nicht zuletzt die Therapie kosten 15 000 Euro. Die jetzt zusätzlich vorhandenen Mittel kann die Familie gut verwenden. „Es gibt immer wieder Spezialprodukte, die wir brauchen und die die Krankenkasse nicht bezahlt“, sagt Franziska Schulz. „Spezial bedeutet teuer“, ergänzt ihr Mann.

Fast genauso ergriffen wie die Eltern ist Trainerin Richter. Auch sie verdrückt Tränen und umarmt Franziska sowie Stephan Schulz. Die Erleichterung ist ihr anzumerken. „Ich habe niemandem erzählt, wie viel Geld es ist.“ Erst am Nachmittag vor der Übergabe hätten die anderen Vereinsmitglieder davon erfahren. Richter hat die Spenden und Tombolaerlöse in einer kleinen Schatztruhe gesammelt und übergibt diese an Lia. Das Mädchen lässt seine Meerjungfraupuppe „Anna“ kurz aus den Augen und greift nach den Scheinen. „Ich hoffe, dass es der Kleinen nach der Therapie ein Stück besser geht“, so Richter. Wenn die Familie in den Flieger steigt, dann mit den besten Wünschen vieler Vereinsmitglieder. „Vielleicht könnt ihr ja eine Woche dranhängen“, sagt Richter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Meistgelesene Artikel

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Schläge für die Ex-Freundin

Schläge für die Ex-Freundin

Kaum Konflikte auf der Kaiserstraße

Kaum Konflikte auf der Kaiserstraße

Kommentare