Das ZDF überträgt am 26. August aus der Wildeshauser Alexanderkirche 

Gottesdienst „Stoff-Wechsel der Liebe“ beleuchtet Hochzeit und Scheidung

+
Lars Löwensen (l.) und Markus Löwe werben mit den Mainzelmännchen für den ZDF-Fernsehgottesdienst. 

Wildeshausen - Jetzt wird es ernst – und spannend. Seit rund einem Jahr wissen die beiden Wildeshauser Pastoren Lars Löwensen und Markus Löwe, dass am Sonntag, 26. August, ab 9.30 Uhr erneut ein ZDF-Fernsehgottesdienst in der Alexanderkirche gefeiert wird. Der Titel lautet: „Stoff-Wechsel der Liebe“.

In einem Fernsehtrailer erzählt Löwe von den Liebesschlössern an der Hunte und der Bedeutung des Gotteshauses als Traukirche (wir berichteten). Löwensen hält eine Kamera in der Hand und spricht über schöne Kleidung am Festtag (Stoff-Wechsel) sowie den Wunsch, dass bei der Heirat alles perfekt läuft.

„Für einige Paare ist der Hochzeitstag mit großen Erwartungen verbunden. Dadurch entsteht schnell immenser Druck“, sagt Löwensen. Die beiden Pastoren wollen deshalb im Gottesdienst den Blick auf den Grund einer kirchlichen Trauung lenken: die Liebe.

Löwensen beschäftigt sich in der siebenteiligen Predigt mehr mit theologischen Fragen, Löwe kümmert sich vorrangig um den seelsorgerischen Part. Zu Gast sind mit Andrea und Fabian Reinke ein „grünes Hochzeitspaar“ sowie mit Ursula und Lothar Klawonn ein „goldenes Paar“. „Ich werde zudem einer geschiedenen Frau die Stimme leihen“, so Löwe. Der Brief sei extra für diesen Zweck geschrieben worden. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst von Ralf Grössler am Flügel, Dagmar Grössler-Roman mit Cajón und Vibrafon, Anton Bovensmann an der Orgel sowie Helmut Reuter am Kontrabass. Es singt zudem ein kleiner Chor. Dabei kommen Stücke wie der Brutchor aus Wagners Lohengrin ebenso zum Vortrag wie das jiddische Lied „Bei Mir Bistu Shein“. Die Lesung aus dem Kolosserbrief übernimmt Emily Wedermann.

„Wir hatten ganz vergessen, wie anstrengend die Vorbereitungen sind“, so Löwe und Löwensen mit Blick auf den Fernsehgottesdienst vor fünf Jahren. Am Dienstag hatten alle Beteiligten eine erste interne Generalprobe. Zudem trafen sich 16 Mitglieder aus unterschiedlichen Gemeindegruppen, die nach der Gottesdienstübertragung bis 19 Uhr einen Telefondienst übernehmen. Dort sollen Informationen über die Stadt, die Kirche und die Gemeinde gegeben werden. Eine seelsorgerische Betreuung ist dabei nicht geplant. „Es soll eher wie ein Klönschnack nach dem Kirchgang sein“, umschreibt Löwensen den Charakter.

Am kommenden Freitag kommt das Fernsehteam mit der Senderbeauftragten für ZDF-Fernsehgottesdienste, Elke Rudloff, nach Wildeshausen. Die öffentliche Generalprobe steht am Sonnabend, 25. August, ab 17 Uhr an. Die Gemeinde muss um 16.45 Uhr sitzen. Der Livegottesdienst beginnt um 9.30 Uhr, die Gemeinde muss bis um 9 Uhr da sein. „Das ist eine tolle Werbung für Wildeshausen“, sind sich die Pastoren sicher. „Und es wird bestimmt ein schönes Erlebnis.“ Die Kollekte wird übrigens für den Orgelbau verwendet. Bislang sind schon 679. 000 Euro zusammengekommen. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ottersberger Herbstmarkt

Ottersberger Herbstmarkt

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Meistgelesene Artikel

„Was, wenn hier ein Kind überrollt wird?“

„Was, wenn hier ein Kind überrollt wird?“

Mann in Oldenburg mit Axt angegriffen

Mann in Oldenburg mit Axt angegriffen

Alte Remise mit Felsenkeller ist jetzt ein Schmuckstück

Alte Remise mit Felsenkeller ist jetzt ein Schmuckstück

Tödlicher Folgeunfall auf der A1: 23-Jähriger stirbt

Tödlicher Folgeunfall auf der A1: 23-Jähriger stirbt

Kommentare