Stöver installiert mit Juso-Mitgliedern einen Router

Freie Internetverbindung am Bahnhof

Frank Stöver, Tamino Büttner, Matthias Kluck sowie Daniel Helms (v.l.) präsentieren den Freifunk im Bahnhof.

Wildeshausen - Der Wildeshauser Bahnhof ist seit wenigen Tagen mit freiem WLAN ausgestattet. Als der Wildeshauser Ratsherr Frank Stöver (CDU) von der Aktion der Jusos Wildeshausen-Harpstedt-Dötlingen hörte, das Projekt Freifunk auch in Wildeshausen zu etablieren, war er sofort begeistert: „Ich habe mich an meinen SPD-Ratskollegen Matthias Kluck gewendet, der mir den Kontakt zu Daniel Helms vermittelte. Wir haben dann einen Router ausgewählt und nun installiert.“

Helms ist bei den Jusos, die das Projekt in Wildeshausen immer weiter voranbringen wollen. „Die Installation eines Freifunkrouters am Bahnhof ist ein guter Schritt dahin“, betonte er. Auch der Vorsitzende der Jusos Wildeshausen-Harpstedt-Dötlingen, Tamino Büttner, zeigte sich begeistert: „Wir freuen uns über weitere Anfragen. Das Projekt Freifunk kostet fast nichts, nur ein bisschen guten Willen.“ 

In der Kreisstadt gibt es mittlerweile Freifunk- Router beim Friseursalon Bernd Niester (Sögestraße),an der SPD-Geschäftsstelle (Kleine Straße) und am Bahnhof. Zudem gibt es einen Anschluss auf dem Markplatz von der EWE. 

„Diese Aktion ist ein Beispiel, wie man schnell Ergebnisse ohne Parteigeplänkel bekommt. Der Erfolg ist entscheidend“, so Büttner.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe

Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe

Schreibtische für Schulkinder finden

Schreibtische für Schulkinder finden

Tag des offenen Hofes bei Familie Holste in Martfeld

Tag des offenen Hofes bei Familie Holste in Martfeld

Meistgelesene Artikel

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

Beim Einparken übersehen - Frau wird schwer verletzt

Beim Einparken übersehen - Frau wird schwer verletzt

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Brief zu Ausbau der A1 soll zum Minister

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.