Aufbau wird bei Magirus montiert

Wildeshausen: Feuerwehr muss bis Jahresende auf Drehleiter warten

+
Auf den Mercedes Benz Atego der 16-Tonnen-Klasse wird die Drehleiter von Magirus gebaut.

Wildeshausen - Die Feuerwehrkameraden in Wildeshausen müssen noch bis Ende des Jahres warten, bis die neue Drehleiter in Dienst gestellt werden kann. Doch die Vorfreude darauf darf weiter wachsen. Immerhin ist das Fahrgestell des Hubrettungsfahrzeuges jetzt beim Hersteller des Aufbaus, Magirus in Ulm, eingetroffen.

Nach Angaben der Wildeshauser Brandschützer wird auf den Mercedes Benz Atego der 16-Tonnen-Klasse in den kommenden Wochen die eigentliche Drehleiter vom Typ M32L-AT aufgebaut.

Vielseitiger als eine herkömmliche Drehleiter

Die neue Leiter verfügt über ein teleskopierbares Gelenkteil am obersten Leiterteil. Damit kann die Feuerwehr im Einsatzfall auch in Bereiche vordringen, die mit einer normalen Drehleiter nicht erreichbar sind. Der montierte Rettungskorb hat eine Tragkraft von 400 Kilogramm. Er ist zudem mit einem fest montierten Wasserwerfer ausgestattet. Mit einer zusätzlichen Krankentragehalterung können Patienten mit einem Gewicht von bis zu 270 Kilogramm aus oberen Stockwerken sicher zu Boden gebracht werden. 

Als Zusatzausrüstung verfügt die Feuerwehr Wildeshausen künftig über einen sogenannten Rescueloader. Damit können die Einsatzkräfte schwergewichtige Patienten rückenschonend aus Gebäuden heben. Vor wenigen Wochen hatten die Feuerwehrleute gerade einen Einsatz auf dem Wildeshauser Marktplatz gehabt, bei dem die neue Apparatur sehr hilfreich gewesen wäre.

Kostenpunkt: 670.000 Euro für das Fahrzeug

Die Stadt Wildeshausen investiert 670.000 Euro in das neue Einsatzfahrzeug. Der Kreistag des Landkreises Oldenburg hatte noch vor der Sommerpause einen Zuschuss in Höhe von 50 Prozent beschlossen. Der Zuschuss des Landkreises ist möglich, weil er aus der Steuerverbundabrechnung des Landes Niedersachsen im Haushaltsjahr 2017 über Mehrerträge in Höhe von 1,285 Millionen Euro verfügen kann. 

Kreisverwaltung und -politik hatten sich einvernehmlich dafür ausgesprochen, diese zusätzlichen Gelder für die Entlastung der kreisangehörigen Gemeinden einzusetzen. Im April hatten sich die Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises und der kreisangehörigen Gemeinden im Rahmen einer Klausurtagung dafür ausgesprochen, eine alleinige Bezuschussung der Reparatur der Drehleiter in Ganderkesee und des Kaufs in Wildeshausen durch den Landkreis vorzunehmen. Die Auslieferung des neuen Fahrzeugs ist für Dezember geplant.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Meistgelesene Artikel

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Kommentare