Zunächst zwei Millionen Euro bewilligt

Wildeshausen erhält Förderzusage für urgeschichtliches Zentrum

Geplant: Das urgeschichtliche Zentrum.

Wildeshausen – Die Stadt Wildeshausen kann sich auf einen warmen Geldregen – voraussichtlich in Höhe von sechs Millionen Euro – vom Land Niedersachsen und dem Bund freuen. Laut Pressemitteilung von Umweltminister Olaf Lies wurde Wildeshausen antragsgemäß für das Projekt „Wallanlage mit Herrlichkeit und urgeschichtlichem Zentrum“ in die Städtebauförderung „Zukunft Stadtgrün“ aufgenommen.

Die erste Überweisung beträgt zwei Millionen Euro und setzt voraus, dass Wildeshausen eine Million Euro zusätzlich investiert. Das gesamte von der Wildeshauser Politik beschlossene Maßnahmenpaket hat ein Volumen von neun Millionen Euro, das eine Förderung von sechs Millionen Euro durch Bund und Land in den kommenden Jahren voraussetzt.

„Wir freuen uns sehr über diese außerordentlich gute Nachricht“, so Bürgermeister Jens Kuraschinski in einer Pressemitteilung. „Mit der Aufnahme in das Förderprogramm werden wir in die Lage versetzt, die notwendige Finanzierung für Maßnahmen im Bereich der Wallanlagen, die Nachnutzung des alten Feuerwehrhauses und weitere Projekte sicherzustellen.“

„Die erfolgreiche Aufnahmeentscheidung in Hannover dokumentiert uns, dass die Stadt Wildeshausen mit dem städtebaulichen Entwicklungskonzept 2030 die richtigen Wege beschritten hat“, ergänzt Fachbereichsleiter Bau, Hans Ufferfilge.

Umbau der alten Feuerwache

Als wichtigste Maßnahme des ersten Schrittes gilt der Umbau der alten Feuerwache zum urgeschichtlichen Zentrum. Dafür hat die Stadt 2,1 Millionen Euro (ohne Ausstellung) veranschlagt und kann auf rund 1,6 Millionen Euro Fördergelder hoffen.

Weitere Maßnahmen sind die Umgestaltung des Bereiches längs der Hunte für touristische Aktivitäten sowie die Nachnutzung der denkmalgeschützten Gebäude an der Herrlichkeit, die noch von der Polizei belegt sind. Dieses Projekt kann aber letztendlich nur mit einem Investor in Angriff genommen werden.

Laut Umweltministerium werden in diesem Jahr landesweit 18 Maßnahmen neu in das Städtebauförderungsprogramm aufgenommen; 188 Maßnahmen werden fortgesetzt und weiterhin bedarfsgerecht gefördert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Meistgelesene Artikel

Asphalt-Rowdys in Oldenburg: Illegales Autorennen endet mit Feuer

Asphalt-Rowdys in Oldenburg: Illegales Autorennen endet mit Feuer

Asphalt-Rowdys in Oldenburg: Illegales Autorennen endet mit Feuer
Polizei löst Treffen junger Männer im Krandel auf

Polizei löst Treffen junger Männer im Krandel auf

Polizei löst Treffen junger Männer im Krandel auf
27 Menschen im Landkreis Oldenburg mit britischer Virusmutation infiziert

27 Menschen im Landkreis Oldenburg mit britischer Virusmutation infiziert

27 Menschen im Landkreis Oldenburg mit britischer Virusmutation infiziert

Kommentare