Planer stellt Machbarkeitsstudie vor  

Bau eines Kunstrasenplatzes wird vorerst nicht realisiert

+
Der Krandel erhält vorerst keinen Kunstrasenplatz. 

Wildeshausen - Im Krandel der Stadt Wildeshausen wird es so schnell keinen Kunstrasenplatz geben. Zwar halten viele Experten und auch die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung, Fremdenverkehr, Sport und Kultur einen witterungsunabhängigen Platz in der Stadt für sinnvoll. Die Kosten sind jedoch hoch, und Fördergelder könnten in diesem Jahr gar nicht mehr fristgerecht beantragt werden.

Somit gab es eine einstimmige Ablehnung für den Beschlussvorschlag, bereits im Haushalt 2018 Geld zur Verfügung zu stellen. Auf Antrag von Jens-Peter Hennken (CDU) empfahl jedoch eine Mehrheit des Ausschusses am Donnerstagabend, die Kosten zu ermitteln, wenn eine an den Krandel grenzende Ackerfläche zu einem Trainingsplatz umgewandelt wird. Es sollen auch die Kosten für eine Dränage und ein Flutlicht im Stadion sowie eine Dränage und ein optimiertes Flutlicht auf den Nebenplätzen ermittelt werden.

Planer Oliver Kilian hatte zunächst drei mögliche Varianten für eine Verbesserung der Situation im Krandel vorgestellt. Eine Sanierung des Stadionplatzes mit Einbau einer Dränage sowie die Ergänzung durch Flutlicht und Bouleanlage und neuer Laufbahneinfassung würde knapp 400.000 Euro kosten. Ein Kunstrasenplatz im Stadion mit Dränage, Flutlicht, neuer Rundlaufbahn sowie Boulebahn würde 1,193 Millionen Euro kosten. 

Die favorisierte Variante wäre ein Kunstrasenplatz auf dem Nebenplatz mit Flutlicht und umlaufenden Ballfangzäunen. Das würde 918.000 Euro kosten. Horst Bokelmann vom Kreissportbund umriss, dass jedoch vom Landessportbund und Landkreis eine Höchstförderung von je 100.000 Euro jährlich zu erwarten ist. Der Verein müsste 20 Prozent übernehmen, die Stadt wäre ebenfalls mit mindestens 20 Prozent dabei. Aus diesem Grund wäre es sinnvoll, das Projekt in mehrere Realisierungsschritte zu teilen, für die nacheinander jährlich jeweils die Höchstfördersumme beantragt werden könnte. 

Lesen Sie auch: FDP strikt gegen Platz mit Kunstrasen

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

„The Bland“ rockt sich in Ekstase

„The Bland“ rockt sich in Ekstase

Besuch im Waldorfkindergarten „Zwergenland“

Besuch im Waldorfkindergarten „Zwergenland“

„Zufriedenstellende Lösung“ für Ganderkeseer Altlast

„Zufriedenstellende Lösung“ für Ganderkeseer Altlast

Patrick Scheelje: „Gute bezahlte Arbeitsplätze“

Patrick Scheelje: „Gute bezahlte Arbeitsplätze“

Kommentare