Antrag auf Neubesetzung der Rats-Ausschüsse

Christliche Demokraten für Wildeshausen gründen Fraktion

+
Die ehemaligen CDU-Fraktionsmitglieder im Wildeshauser Stadtrat, Stephan Rollié, Stefan Brors, Gudrun Brockmeyer und Bernhard Block (v.l.) haben eine neue Fraktion mit Namen CDW (Christliche Demokraten für Wildeshausen) gegründet.

Wildeshausen - Die ehemaligen CDU-Fraktionsmitglieder im Wildeshauser Stadtrat, Gudrun Brockmeyer, Bernhard Block, Stefan Brors und Stephan Rollié, haben am Montagabend Bürgermeister Jens Kuraschinski über die Gründung einer neuen Fraktion mit Namen CDW (Christliche Demokraten für Wildeshausen) informiert.

Gleichzeitig hat die Fraktion den Antrag auf Neubesetzung der Ausschüsse des Rates eingereicht. „Mit der Namensgebung möchten wir unsere politische Heimat zum Ausdruck bringen. Nach wie vor möchten wir in die CDU-Fraktion zurückkehren, wenn die

Voraussetzungen dafür geschaffen wurden“, so der CDW-Fraktionsvorsitzende Rollié. Bis dahin, so seine Auskunft, würde die neue Gruppe die Anliegen der Wildeshauser Bürger bestmöglich in den politischen Gremien vertreten.

Wie berichtet, waren die vier Fraktionsmitglieder vor zwei Wochen ausgetreten, nachdem sie vergeblich die Abwahl des Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Sasse gefordert hatten. In der zehnköpfigen Fraktion gab es zwar sechs Mitglieder, die sich gegen Sasse aussprachen. Dieser blieb jedoch mit Verweis auf die Fraktionssatzung im Amt. Daraufhin kündigten Rollié, Brors, Brockmeyer und Block die vertrauensvolle Zusammenarbeit auf. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So funktioniert das Indoor-Surfen

So funktioniert das Indoor-Surfen

Alltagsmasken und die Materialfrage

Alltagsmasken und die Materialfrage

Eistee eiskalt selbst gemacht

Eistee eiskalt selbst gemacht

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Meistgelesene Artikel

Heftige Kritik an der Firma Geestland

Heftige Kritik an der Firma Geestland

Grünes Licht für Fahrradroute

Grünes Licht für Fahrradroute

Vandalismus kostet Dünsen knapp 2 600 Euro

Vandalismus kostet Dünsen knapp 2 600 Euro

Damit das Geld nicht versickert

Damit das Geld nicht versickert

Kommentare