Der deutsche Sieg gegen England wurde in der Gemeinschaft gefeiert / Kaum freie Plätze

Wildeshausen vor dem Bildschirm

Jubel in der Brasserie. Podolski hat getroffen.

Wildeshausen - WILDESHAUSEN (dr) · Die Wildeshauser sind gute Propheten. Alle, die beim Public Viewing und in den Gaststätten das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen England sehen wollten, tippten auf einen deutschen Sieg.

Nicht mal Zweifel hatten sie. „Ein klares 3:1“, meinte Lars Kosten. „Die Engländer haben bisher nichts gebracht.“ Und auch für das Viertelfinale war Kosten optimistisch. „Das packen wir auch.“

Er hatte diese Meinung nicht exklusiv. Egal, wo sich die Wildeshauser zusammenfanden, sie alle wollten eine Niederlage gar nicht ins Kalkül ziehen. „Wir sind besser als England“, sagte Rena Potrafke. „Wir gewinnen 2:1. Gegen England muss man einfach für Deutschland sein.“ Selbst Mitbürger aus dem Irak drückten der deutschen Nationalmannschaft die Daumen. „3:1“, war sich Khider Hasem ganz sicher. „Darauf wollte er jede Wette eingehen. Einen 4:1-Sieg mochte aber auch in den gastronomischen Betrieben kaum einer vor dem Anpfiff tippen. Dafür wurden die Briten zu stark eingeschätzt. Auf der Bahnhofstraße herrschte gegen 16 Uhr fast ein wenig Volksfeststimmung. Die Fans pilgerten zu ihren bevorzugten Übertragungsplätzen. Viele hatten schwarz-rot-gold auf der Wange, trugen bunte Hüte, schwenkten Fahnen, ab und zu war auch eine Vuvuzela zu hören. Die Stimmung wurde immer ausgelassener, je deutlicher der deutsche Sieg ausfiel. Und manch einer beschloss, bei dem herrlichen Wetter gleich zu bleiben und auch den Abend mit Freunden zu erleben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Corona: Landkreis Oldenburg vor Lockerungen

Corona: Landkreis Oldenburg vor Lockerungen

Corona: Landkreis Oldenburg vor Lockerungen
Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Kommentare