Ergebnisse der polizeilichen Ermittlungen

90-Jährige offenbar ohne Fremdverschulden ertrunken

+
In der Hunte wurde eine leblose Frau gefunden.

Wildeshausen - Die am vergangenen Mittwoch leblos aus der Hunte geborgene 90-jährige Frau ist ertrunken. Das teilte die Polizei am Montag mit. Ein Fremdverschulden liegt offenbar nicht vor.

Die Ergebnisse der polizeilichen Ermittlungen sprechen dafür, dass die Frau am Ufer der Hunte abrutschte und sich tragischerweise nicht mehr aus eigener Kraft ans Ufer retten konnte, heißt es in der am Montag veröffentlichten Polizeimitteilung.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen hatten am vergangenen Mittwoch die Leiche der Frau in Höhe der Kanu-Einstiegsstelle am Seniorenwanderweg in Wildeshausen aus der Hunte geborgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Brasserie und Ratskeller tauschen einen Abend lang das Personal

Brasserie und Ratskeller tauschen einen Abend lang das Personal

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare