Weitere 1000 Euro für Benefizspiel

Alle Schiedsrichter verzichten auf Honorar

+
Frank Willenborg verzichtet auf sein Honorar.

Wildeshausen - Es gibt weitere positive Nachrichten vom Benefizspiel zwischen dem SV Werder Bremen und RB Leipzig am 9. Oktober (16.30 Uhr) im Krandel: Die vom DFB angesetzte Spielleitung verzichtet auf die Entschädigung für alle Auslagen. Schiedsrichter Frank Willenborg (gehört dem Fußballkreis Cloppenburg an) spendet somit die für seine Tätigkeit veranschlagten 500 Euro. Die Schiedsrichter-Assistenten Franz Bokop und Henrik Bramlage verzichten ebenfalls auf jeweils 250 Euro, sodass für den guten Zweck weitere 1000 Euro zusammen kommen. Auch die Fahrtkosten müssen nicht bezahlt werden.

Nach den Abstimmungsgesprächen mit den Vertretern der Vereine wurde jetzt die Organisationsphase abgeschlossen. Die professionelle, zielorientierte Zusammenarbeit mit den Bundesligisten, den Behörden, den beteiligten Wildeshauser Firmen und Vereinen bezeichnete der VfL-Vorsitzende Wolfgang Sasse als ausgezeichnet. Nachdem der Vorverkauf innerhalb weniger Stunden weitgehend abgeschlossen und die Organisationsbesprechungen vor Ort durchgeführt wurden, verweist Sasse auf die Erkenntnisse, die beim Spiel des VfL gegen den SV Atlas Delmenhorst mit 4000 Zuschauern gemacht wurden. Den Sicherheitsdienst übernimmt erneut die Firma SIWA aus Cloppenburg. Der Trainer der 1. Herren, Marcel Bragula, kümmert sich mit den Spielern der 1. Herren und der männlichen Jugend A um den Ordnungsdienst im Stadion. Die Kinder und Jugendlichen des VfL Wittekind, GW Kleinenkneten und der SG Harpstedt sowie die Konfirmanden von Pastor Markus Löwe und die Jugendfeuerwehr Wildeshausen werden geschlossen auf Bänken auf der Laufbahn sitzen. Dank der Unterstützung der Firmen Kühling (Vechta) und Nordmann (Wildeshausen) stehen 300 Sitzbänke für etwa 1500 Personen zusätzlich bereit. „Somit konnten wir das Sitzplatzkontigent auf 2000 Plätze erhöhen“, freut sich Sasse.

dr

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare