Arbeitskreis und Schulausschuss in Aktion

Weichenstellung für Grundschulen steht bevor

+
Die Hunteschule könnte eine Grundschule aufnehmen, wenn die Förderschüler woanders unterrichtet werden. 

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. In der kommenden Woche dürfte es wichtige Weichenstellungen geben, was die Entwicklung der Grundschulen in Wildeshausen betrifft. Konkret geht es um eine Entlastung der Wallschule, einen eventuellen Umzug der St.-Peter-Schule an die Heemstraße sowie die mögliche Änderung der Schuleinzugsbezirke.

Die Ausgangslage ist klar. Es gibt in Wildeshausen drei Grundschulen in städtischer Trägerschaft. Laut Schulgesetz darf eine Grundschule nicht mehr als vier Züge haben, was derzeit an der Wallschule in manchen Klassenstufen nicht einzuhalten ist. An allen Schulen fehlen Räume für Unterricht und andere wichtige schulische Belange.

Der Rat der Stadt Wildeshausen hat das Planungsbüro ConcreTec aus Hude beauftragt, ein Raumkonzept zu erstellen, damit in Zukunft alle Schulen gut versorgt sind. Das Konzept soll am Dienstag im Arbeitskreis Schulentwicklung vorgestellt werden.

Auf Antrag des CDU-Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Sasse wird die Teilnehmerzahl bei der Präsentation deutlich erhöht. Sasse wies darauf hin, dass sonst Vertreter der Schulen, Eltern und wenige Mitglieder des Schulausschusses wesentliche Informationen aus erster Hand erhalten, während andere Ratsmitglieder (als Auftraggeber der Prüfung) erst später die neuesten Erkenntnisse erfahren. Nun sind alle Ratsmitglieder hinzugeladen, der Arbeitskreis tagt jedoch grundsätzlich nichtöffentlich.

Sasse weist aber auch darauf hin, dass der Arbeitskreis lediglich die Entscheidungen des am Donnerstag tagenden Schulausschusses vorbereitet. Dieser spreche dann Empfehlungen aus, die im Rat abschließend beraten werden.

„Es handelt sich hier um eine organisatorische Aufgabe der Verwaltung und der Politik, die Wildeshauser Schüler auf zwei vierzügige Grundschulen für Kinder aller Bekenntnisse und eine zweizügige Konfessionsschule aufzuteilen“, so Sasse. „Wir müssen einen Mangel abstellen.“

Derzeit gibt es dafür zwei Optionen: Die Stadt könnte eine komplett neue Schule mit Sporthalle und weiteren wichtigen Räume im Einzugsbereich der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme bauen, müsste dafür aber rund 13 bis 15 Millionen Euro investieren. Oder aber, der Landkreis Oldenburg entscheidet bis zum Sommer, ob die Hunteschule für 500 000 Euro an die Stadt zurückgegeben wird, was die Nutzung als Grundschule ermöglichen könnte. Der Vertreter der Landeschulbehörde soll in nichtöffentlicher Sitzung mehrmals betont haben, dass die Immobilie an der Heemstraße grundsätzlich für eine zweizügige St.-Peter-Schule ausreichen dürfte.

„Wenn dort noch investiert werden muss, dann sollten wir das tun“, so Sasse. In jedem Fall sollte die Stadt aber dafür sorgen, dass die konfessionelle Schule weiter zweizügig bleibt.

Wildeshausen kann auf die Zahlen an den jeweiligen Schulstandorten über die Veränderung der Schuleinzugsgrenzen Einfluss nehmen und wird das wohl auch tun, um die Wallschule zu entlasten. „Es ist unverantwortlich, für viel Geld eine neue Schule zu bauen und eine vorhandene – wenn geeignet – nicht zu nutzen“, gibt Sasse als Devise aus. Die Entscheidung träfen aber die Schulaufsichtsbehörde und der Schulträger. Die Mitglieder des Stadtrates sollten sich zudem nicht an emotionalen Diskussionen in der Öffentlichkeit beteiligen, sondern ihrer Verpflichtung nachkommen, Schaden von der Stadt abzuwenden.

Mehr zum Thema:

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Meistgelesene Artikel

38-Jähriger in Oldenburg niedergestochen

38-Jähriger in Oldenburg niedergestochen

Damhirsch stranguliert sich mit Weidezaun-Seil

Damhirsch stranguliert sich mit Weidezaun-Seil

Werder-Profis in Wildeshausen

Werder-Profis in Wildeshausen

Gilde-Taschenuhr sofort ausverkauft

Gilde-Taschenuhr sofort ausverkauft

Kommentare