Neue Gesichter an der Spitze

Wechsel im CDU-Stadtverband Wildeshausen: Marcell Görke übernimmt von Wolfgang Sasse

Stabwechsel: Wolfgang Sasse (von links) hat die Führung des CDU-Stadtverbands an Marcell Görke abgegeben, der mit seinen Stellvertretern Patryk Harkebusch und Lars Menke nun an der Spitze der Wildeshauser Christdemokraten steht.
+
Stabwechsel: Wolfgang Sasse (von links) hat die Führung des CDU-Stadtverbands an Marcell Görke abgegeben, der mit seinen Stellvertretern Patryk Harkebusch und Lars Menke nun an der Spitze der Wildeshauser Christdemokraten steht.

Die CDU Wildeshausen hat mit Marcell Görke einen neuen Vorsitzenden. Er tritt die Nachfolge von Wolfgang Sasse an, hat aber noch wenig politische Erfahrung.

Die Wildeshauser CDU hat ihre Führungsspitze erneuert: Marcell Görke (45) übernimmt wie berichtet den Vorsitz des Stadtverbands, nachdem ihm die Mitgliederversammlung am Mittwochabend im „Wildeshauser Hof“ einstimmig das Vertrauen ausgesprochen hat. Es war zugleich die letzte Sitzung von Wolfgang Sasse, der nicht erneut für den Vorsitz kandidieren wollte. Es ist allerdings ein Abschied auf Raten, denn der 73-Jährige bleibt weiterhin Chef der CDU-Fraktion im Stadtrat.

„Ich danke euch für das Vertrauen gegenüber der jungen Garde. Die muss und wird jetzt liefern“, sagte Sasse, der Görke als seinen Nachfolger vorgeschlagen hatte. Als Gründe für seinen Rückzug von der Stadtverbandsspitze führte Sasse eine Erneuerung der Ortsgruppe an. Außerdem sei es gelungen, „das Theater mit der CDW zu beenden“. Bekanntlich hatten sich 2018 sechs der zehn CDU-Ratsmitglieder abgespalten, um eine eigene Fraktion zu gründen – wegen Differenzen mit Sasse.

Abspaltung der CDW war „schwerer Sturm“

Dieser sieht sich in seinem Kurs bestätigt und verwies auf die Mitgliederzahlen der Christdemokraten in Wildeshausen. Diese sind zwar seit dem Austritt der CDWler bis Ende 2020 von 140 auf 128 zurückgegangen, aber in diesem Jahr gab es eine Reihe von neuen Mitgliedern, sodass der Stadtverband jetzt 134 Personen stark ist.

Außerdem „geben uns die Wahlen Recht“, sagte Sasse. Mit sieben Leute habe die CDU eine „richtig gute Fraktion“ beisammen. Vor der Spaltung waren die Christdemokraten bei der Kommunwalwahl 2016 allerdings auf zehn Mandate gekommen. Die CDW errang bei der Wahl im September vier Sitze.

Sasse stand zehn Jahre an der Spitze des Ortsverbands. Wahlleiter Michael Steinhoff würdigte ihn im Namen des Vorstands. „Wolfgang Sasse hat, egal wie er sich gibt oder genommen wird, gewirbelt wie im Sport“, lobte er den scheidenden Vorsitzenden. Der 73-Jährige habe mit der CDW-Abspaltung einen „schweren Sturm“ überstanden. „Wolfgang Sasse hat polarisiert, aber er hat auch zusammengeführt“, betonte Steinhoff. Dass die Führung durch Sasse nicht jedem im Stadtverband gefallen habe, sei zu erwarten gewesen. „Natürlich gibt es Reibungspunkte. Aber einer muss führen, sonst kommt unterm Strich nichts raus“, so Steinhoff.

Görke seit zweieinhalb Jahren in der CDU

Diese Aufgabe fällt nun Görke zu. Der Geschäftsmann ist vor zweieinhalb Jahren auf Betreiben Sasses in die CDU eingetreten. „Ich muss zugeben: Ich bin ein Neuling.“ Als es 2014 darum ging, das Fitness- und Wellnesscenter „Auszeit“ in der Pagenmarsch zu bauen, habe er zum ersten Mal Einblicke in die politische Arbeit gewonnen, sagte Görke in seiner Bewerbungsrede. „Ein Vorsitzender spielt im Team. Und ich brauche die Unterstützung von Ihnen allen“, richtete er sich an die CDU-Mitglieder.

Er trete in „sehr, sehr große Fußstapfen“, denn „Wolfgang Sasse hat Hervorragendes geleistet für den CDU-Stadtverband und die Stadt“, so Görke. Sein Vorgänger habe ein dickes Fell, „ich bin auch nicht dünnhäutig“, betonte der 45-Jährige, der einige Erfahrung in der Verbandsarbeit vorweisen kann. So war der Unternehmer bis vor Kurzem im Vorstand der Wildeshauser Mittelstandsvereinigung aktiv. Folgerichtig sagte er: „Ich sehe mich als Vertreter der heimischen Wirtschaft.“ Und die hat in seinen Augen Nachholbedarf, denn „wir brauchen ein neues Industriegebiet“. Dabei werde seit 20 Jahren darüber diskutiert. Auf der anderen Seite würden viele Versprechungen gemacht, zur Sanierung des Schwimmbads oder dem Urgeschichtlichen Zentrum. „Aus der Wirtschaft kommt das Geld dafür“, erinnerte Görke.

Der Vorsitzende hat auch zwei neue Stellvertreter, die er selbst mit vorgeschlagen hat. Lars Menke (45) und Patryk Harkebusch (28) stehen ihm zur Seite. Letzterer sei als Bindeglied zur Jungen Union wichtig, so Görke, der sich über das Team freut. „An den Ergebnissen der folgenden Jahre wollen wir uns messen lassen. Und wir werden alles dafür tun, dass wir wieder stärkste Fraktion im Rat werden.“

Neben Menke und Harkebusch gehören der Schatzmeister Andreas von Stein und der Mitgliederbeauftragte Ralf Menke sowie die Beisitzer Christa Plate, Maren Gödecke, Karin von Elbwart und Albert Haab zum Vorstand. Die bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Sonja Plate und Günter Lübke kandidierten genau wie Sasse nicht wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

„2G-Regel wäre der Todesstoß für den Handel“

„2G-Regel wäre der Todesstoß für den Handel“

„2G-Regel wäre der Todesstoß für den Handel“
Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk
Neues Grundstück für Grashorn

Neues Grundstück für Grashorn

Neues Grundstück für Grashorn
Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Alte Liebe: Martin Reiser besitzt eine außergewöhnliche Ducati

Kommentare