Wassersportverein Wildeshausen

Ruder-Anfängerkurs für Erwachsene

Die Boote liegen bereit, jetzt sind die Wassersportler wieder häufiger auf der Hunte zu sehen.

Wildeshausen - „Mit Beginn der Sommerzeit wird es am Bootshaus des Wassersportvereins Wildeshausen wieder lebendiger“, betont Presse-wartin Claudia Rohmann. Ab jetzt biete sich Sport unter freiem Himmel sehr gut an. Diese Jahreszeit sei zudem ein sehr guter Zeitpunkt, eine neue Sportart zu erlernen.

Genau aus diesem Grund bietet der Verein einen Ruder-Anfängerkurs für Erwachsene an. Start ist am Mittwoch, 5. April, um 18.30 Uhr am Bootshaus an der Hunte. „Alle Teilnehmer sollten sichere Schwimmer sein und für den Notfall Wechselkleidung dabei haben“, so Rohmann.

Der Kurs geht an zehn Abenden über die Bühne und schließt mit einer Tagestour auf der Hamme ab. Die Übungsstunden werden bei jedem Wetter erteilt. Die Kursgebühr in Höhe von 50 Euro wird bei Vereinseintritt teilweise angerechnet. Die erforderlichen Anmeldungen werden von Uwe Spalthoff unter Telefon 04431/1809 entgegengenommen.

Für Laien beschreibt der Wassersportverein auf seiner Homepage den Rudersport: „Der große Unterschied zum Paddeln besteht darin, dass die Sportler entgegen der Fahrtrichtung im Boot sitzen. Dadurch besteht die Möglichkeit, besonders viel Kraft ergonomisch auf das Wasser zu übertragen und somit relativ hohe Fahrtgeschwindigkeiten zu erreichen. Je nachdem, wie sehr sich der einzelne Ruderer dabei belasten möchte, kann er dies während der Regatten erleben oder auf Wanderfahrten in Form einer hohen Kilometerleistung ausnutzen.“

„Durch den gleichmäßigen Bewegungsablauf baut das Rudern nicht nur sehr viele Muskelgruppen insbesondere im Rückenbereich besonders schonend auf, sondern ist auch eine sehr sauerstoffintensive Sportart, die Kondition schafft und betrieben an der frischen Luft für körperlichen wie auch mentalen Ausgleich sorgt“, so Rohmann.

Im Gegensatz zum überaus schweißtreibenden Rennsport unternimmt der Verein auch viele Wanderfahrten. Dabei stehen Landschaftseindrücke und Naturerlebnisse im Vordergrund. „Da unsere vier Kilometer lange Hausstrecke auf der Hunte zwar recht nett, aber auf Dauer wenig abwechslungsreich ist, sind wir überall in Deutschland als Verein bekannt, der sehr gern und häufig die Boote verlädt und die verschiedensten Gewässer erkundet“, steht auf der Homepage. Das Teilnehmerfeld sei in den meisten Fällen ausgesprochen bunt und reiche vom Kind bis zum Ruheständler, umfasse die verschiedensten Berufsgruppen und bestehe aus Männern sowie Frauen. Zudem begleite die Gruppe manchmal ein Hund. 

jd/eb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

Meistgelesene Artikel

Junger Radfahrer stirbt nach Kollision mit Auto

Junger Radfahrer stirbt nach Kollision mit Auto

Kapitäninnen verlassen das St.-Peter-Schulschiff

Kapitäninnen verlassen das St.-Peter-Schulschiff

Trickdiebe kommen mit Blumenstrauß

Trickdiebe kommen mit Blumenstrauß

Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Kommentare