1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

Warum spielen die Glocken am Wildeshauser Stadthaus Winterlieder?

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Figurenumlauf am Stadthaus: Dazu werden derzeit winterliche Lieder gespielt.
Figurenumlauf am Stadthaus: Dazu werden derzeit winterliche Lieder gespielt. © dr

Wildeshausen – Aufmerksamen Betrachtern und Zuhörern ist es bereits aufgefallen. Während die Figuren an der Fassade des Wildeshauser Stadthauses ihren Umlauf starten, spielt das Glockenspiel Lieder, die nicht in den Frühling passen. So erklingen unter anderem weihnachtliche und winterliche Songs.

Stadtpressesprecher Hans Ufferfilge dazu: „Dies erklärt sich damit, dass die Auswahl an Liedern erhöht wurde und nun getestet wird, welche von ihrer Länge zum Figurenumlauf passen“, berichtet er. „Damit besteht dann anschließend auch die Möglichkeit, mehrfach im Jahr die Lieder auf die entsprechenden Jahreszeiten anzupassen.“

Die Testphase ist noch nicht abgeschlossen, sodass es auch in der nächsten Zeit immer mal wieder vorkommen wird, ungewohnte und nicht zur Jahreszeit passende Lieder zu hören. Bei den Mitgliedern des Bauausschusses sorgte das am Donnerstagabend für einige Erheiterung, erwartete man dort doch jetzt, bei sommerlichen Temperaturen „Schneeflöckchen Weißröckchen“ zu hören.

23 Bronzeglocken im Zusammenspiel

Das Glockenspiel befindet sich am Nordgiebel des 1990 erbauten neuen Stadtverwaltungsgebäudes am Marktplatz. Das Glockenspiel besteht aus 23 Bronzeglocken, die im Jahresverlauf verschiedene regions- oder jahreszeittypische Melodien spielen. Im Figurenumlauf erscheinen sechs aus Lindenholz geschnitzte Figuren. Diese sollen an das Leben der Bürger in der Vergangenheit und an die Geschichte der Stadt erinnern: Zuerst erscheint Erzbischof Hildeboldus, der Wildeshausen 1270 die Stadtrechte verlieh. Anschließend treten ein Offizier, Trommler und Wachsoldat der Gilde hervor.

Danach setzt sich ein Figurenumlauf mit einem Schäfer und Schaf, einer Gerberin, einem Sämann und einem Kaufmann mit Pferd und Wagen in Bewegung. Am Abend erscheint ein Nachtwächter mit Horn und Lampe. Das Glockenspiel erklingt täglich um 10, 12, 16 und 18 Uhr.

Auch interessant

Kommentare