Wachkompanie zum Hackgrützeessen

Ein letztes Treffen bei Wolters

+
Barbara Wolters servierte ein letztes Mal Hackgrütze für die Wachkompanie.

Wildeshausen - Eine recht lange Tradition der Wildeshauser Schützengilde ging am Sonntag zu Ende: DasHackgrützeessen der Wachkompanie im Restaurant Wolters. Diese Veranstaltung stand jedes Jahr am Abend des ersten Advents nach dem Rockappell der Wachkompanie im Kalender. In diesem Jahr war das Treffen, zu dem alle Teilnehmer des Rockappells am Tage nach dem Wacheball eingeladen sind, etwas Besonderes: Es war das letzte Mal, dass Barbara Wolters die Hackgrütze zubereitete. 14 Jahre lang hatte sie im Hotel „Stadt Bremen“ die Wachkompanie bewirtet.

Wolters konnte sich noch genau an das erste Mal erinnern. Alrich Strathmann war im Jahr 2001 der Hauptmann der Wache, und die Wirtin war nach eigenen Angaben vor der ersten Veranstaltung mit der Wachkompanie so aufgeregt, dass sie Wochen davor nicht richtig schlafen konnte.

Das Hackgrützeessen dient traditionell dazu, mit dem Gastwirt die Saalmiete, die Getränke und das Essen abzurechnen. Jahrelang wurde die Hackgrütze vom Fleischer und Offizier der Wildeshauser Schützengilde, Oberstleutnant Harro Grotelüschen, kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nach einem gelungenen Essen fiel der Abschied wehmütig aus, weil eine weitere Traditionsgaststätte aus dem Stadtbild von Wildeshausen verschwindet. „Eine Gaststätte, die gerade für die Schützengilde immer ein wunderbarer Gastgeber war“, so Pressesprecher Manfred Wulf.

dr

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare