Tickets ab Freitag in der WZ-Geschäftsstelle

Vorverkauf für Kaya Yanar beginnt

Kaya Yanar tritt im Rahmen seiner „Planet Deutschland“-Tour im Wildeshauser Krandel auf. - Foto: Agentur

Wildeshausen - Das Warten hat ein Ende: Ab Freitag gibt es die Karten für den Auftritt des Comedians Kaya Yanar am 30. Juli im Krandel im Vorverkauf. Die Tickets werden unter anderem in der Geschäftsstelle der Wildeshauser Zeitung an der Bahnhofstraße 13 und bei BS-Sportartikel an der Glaner Straße 37 verkauft.

„Es gibt 2 000 Karten in drei Kategorien“, berichtet Organisator Wolfgang Sasse. Die Preise sind gestaffelt, die Tickets kosten 22, 26 oder 30 Euro. Die Sitzplätze sind nicht nummeriert und damit in den jeweiligen Bereichen am Veranstaltungstag frei wählbar. Einlass ist ab 19 Uhr, der Auftritt beginnt um 19.30 Uhr. Autofahrer können im Fischgrätenmuster längs der Glaner Straße parken, die zu einer Einbahnstraße umfunktioniert wird.

Wie berichtet, feiert der VfL Wittekind Wildeshausen Ende Juli seinen 125. Geburtstag mit einer Fülle von Veranstaltungen in einem riesigen Zelt. Offizieller Auftakt ist der Auftritt von Yanar mit seiner Tour „Planet Deutschland“. Der Comedian wird danach auch in Wildeshausen übernachten.

Sasse rechnet mit einem großen Andrang bei den Eintrittskarten. So gibt es eine Wildeshauser Firma, die bereits 250 Tickets vorbestellt hat. Weitere Wünsche ab 20 Karten können Firmen direkt bei Sasse unter Tel. 04431/92130 anmelden. Nach dem Auftritt des Comedians ist die Party noch lange nicht zu Ende. Bis spät in die Nacht wird es Musik geben. Unklar ist noch, ob eine Band auftritt. Dazu soll es in der kommenden Woche eine Mitteilung geben.

Für Wildeshausen ist der Auftritt des 43-jährigen Deutschen mit türkisch-arabischer Herkunft ein Highlight. Die Tour läuft bereits erfolgreich. „Ich habe ja schon viele Länder bereist und musste schon so einige Kulturschocks verdauen, aber ‚Planet Deutschland‘ fasziniert mich immer noch am meisten“, teilt Yanar auf seiner Homepage mit.

„Wieso gelten wir Deutsche eigentlich als ordentlich, rennen aber chaotisch ins Flugzeug rein und raus? Wieso gelten wir Deutsche als höflich und diplomatisch, rasten aber auf der Autobahn vollkommen aus? Warum lieben wir Deutsche das Mineralwasser so sehr? Und müssen es immer mixen? Apfelschorle, Weinschorle, Bierschorle... Und überhaupt: Warum trinken die Kölner ihr Kölsch aus einem 0,2-Liter-Glas, die Bremer ihr Pils aus einem 0,33-Liter-Glas, und die Bayern trinken nix unter einem Liter?“

Auch die Frage, warum ganz Deutschland an Silvester „Dinner for one“ schaut, obwohl der Film nichts mit Silvester zu tun hat, wird von Yanar erörtert. - dr

Mehr zum Thema:

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Meistgelesene Artikel

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Kommentare