Zunächst soll mit Experten beraten werden

Vorerst keine Strahler am Ehrenmal

Beleuchtung von der Wittekindstraße aus? Die UWG wünscht sich Punktstrahler, die an den Laternenmasten an der Straße installiert werden. Sie könnten von unten durch einen Kranz mit Blumen geschmückt werden. FotoS: Rohdenburg
+
Immer wieder sind die Strahler auf der Burgwiese durch Vandalismus zerstört worden.

Wildeshausen – Ganz so schnell, wie gedacht und vom Fachausschuss Ende Februar einstimmig empfohlen, wird das Ehrenmal am Burgberg in Wildeshausen wohl nicht beleuchtet werden, um Vandalismus vorzubeugen. Der Verwaltungsausschuss der Stadt Wildeshausen hat im Rahmen seiner vergangenen Sitzung beschlossen, die Beratung wieder in den Fachausschuss zurückzuverweisen. Die Entscheidung fiel nicht öffentlich. Offenbar hatte die Verwaltung massive Bedenken darüber geäußert, dass Strahler, die an den Laternen befestigt werden sollten, schnell wieder beschädigt werden würden. Die SPD hatte dann erfolgreich beantragt, sich eine Expertenmeinung von den Stadtwerken Bremen einzuholen, die in Wildeshausen die gesamte Beleuchtung modernisiert haben. „Die haben mit der Vorbeugung gegen Vandalismus Erfahrungen“, betonte Hartmut Frerichs (SPD) auf Nachfrage unserer Zeitung. „Die können uns sicherlich gute Lösungen aufzeigen, die dauerhaft etwas bringen.“

Das soll dem Vernehmen nach im Rahmen der nächsten Fachausschusssitzung geschehen. Diese wird es aller Voraussicht nach wegen der Cornona-Pandemie frühestens kurz vor der Sommerpause geben, sodass es schwer werden dürfte, eine neue Beleuchtung noch vor dem Herbst zu installieren.

Für UWG-Ratsherr Rainer Kolloge, der den Antrag für die Beleuchtung des Ehrenmals schon im September mündlich formuliert und dann Ende Oktober schriftlich eingereicht hatte, ist das ein Unding. „Die Leute erwarten, dass hier schnell gehandelt wird“, erklärte er auf Nachfrage unserer Zeitung. „Das darf nicht so lange dauern. Das beschäftigt die Menschen.“ In seinem Antrag hatte Kolloge angeregt, dass das Ehrenmal einerseits von der Burgwiese und andererseits von der Wittekindstraße aus mit Punktstrahlern beleuchtet wird. Er war der Ansicht, dass ein einfacher Baumschnitt dafür sorgen könnte, die Zweige so zu entfernen, dass das Ehrenmal angestrahlt wird. „Dann könnte es auch ohne Schatten beleuchtet werden. Das wäre eine optische Aufwertung“, ist er sich sicher.

Die Verwaltung hingegen hatte das verneint und in der Sitzungsvorlage für den Fachausschuss angeregt, auf dem Burgberg zwei vier Meter hohe Laternenmasten aufzustellen. Baudezernent Manfred Meyer hatte in der Sitzung angezweifelt, dass Kolloges Lösungsvorschlag funktioniert. „Vandalismussichere Strahler klingt gut, aber so etwas bekomme ich nicht“, hatte er gesagt.

Kolloge sieht das anders. Man könne die Lampen, die an der Wittekindstraße ohnehin noch neu aufgestellt werden müssen, ganz weit oben mit Strahlern versehen, unter denen ein Vandalismusschutz angebracht wird. Das könnte ein Kranz aus nach unten zeigenden Stangen sein, der aber nicht so toll aussehe. „Warum also nehmen wir nicht vom Frühling bis zum Herbst einen Blumenkranz, wie er auch in der Innenstadt verwendet wird, als Schutz?“, so Kolloge. Das schmücke die Laterne, und niemand könne so einfach daran vorbeiklettern, um die Strahler zu beschädigen. „Das ist auf jeden Fall kostengünstiger als die Masten auf dem Burgberg“, meint der UWG-Fraktionsvorsitzende. Außerdem, so ahnt er, würden die Masten neben oder vor dem Ehrenmal auch nicht so toll aussehen.  dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Rathaus-Erweiterung schreitet gut voran

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Lastwagen fährt Baustellenbaken um und fährt weiter

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Sechs Corona-Infizierte in Wildeshausen

Gute Ernährung und guter Schlaf: So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Gute Ernährung und guter Schlaf: So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Kommentare