19-Jähriger randaliert, um auf sich aufmerksam zu machen

Vor Geldautomaten ausgeraubt

Am Wochenende: Die Polizei war mehrmals im Landkreis im Einsatz.
+
Am Wochenende: Die Polizei war mehrmals im Landkreis im Einsatz.

Landkreis – Ein Überfall auf einen 19-Jährigen, dem dabei in der Nacht zu Samstag nicht nur Geld, Handy und Kleidung geraubt worden sein sollen, beschäftigte die Polizei in Wildeshausen ebenso wie ein Verkehrsunfall auf der Straße „Zu Umspannwerk“ in der Kreisstadt.

Laut Pressemitteilung soll es am Sonnabend gegen 1 Uhr auf der Stedinger Straße in Bookholzberg im Bereich der Sparkasse zu einem Raubdelikt mit der Bedrohung durch ein Messer gekommen sein.

Nach momentanem Sachstand wurde dabei das 19-jährige männliche Opfer durch einen bislang unbekannten Täter genötigt, an dem Geldautomaten der Sparkasse Geld abzuheben. Anschließend wurden dem Opfer neben dem Bargeld auch Teile der Bekleidung und sein Handy geraubt, bevor der Täter in Begleitung einer weiteren männlichen, aber bei der Tat nicht aktiv mitwirkenden Person die Örtlichkeit verlassen haben soll.

Nach der Tat randalierte das alkoholisierte Opfer im Vorraum der Bank, um auf seine Situation aufmerksam zu machen.

Bei dem unbekannten Täter soll es sich um einen 20 bis 30 Jahren alten Mann mit dunkler Bekleidung gehandelt haben. Die Polizei Wildeshausen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Telefon 04431/9410 zu melden.

Unfall mit 7.000 Euro Schaden

Am Freitag kam es gegen 22.30 Uhr laut Polizeibericht auf der Visbeker Straße im Einmündungsbereich zur Straße „Am Umspannwerk“ in Wildeshausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein geschätzter Schaden von 7.000 Euro entstand.

Ein 22-jähriger Mann befuhr mit dem Auto die Visbeker Straße in Richtung Visbek und bog, um zu wenden, in die Straße „Am Umspannwerk“ ab, um in einem Zug wieder auf die Visbeker Straße in Richtung Innenstadt zu fahren. Hierbei übersah er einen von einem 37-Jährigen geführten, vorfahrtsberechtigten Wagen, der die Visbeker Straße in Richtung stadtauswärts befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Autos, wodurch beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden und nicht mehr fahrbereit waren. Die Autofahrer blieben unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Lenzschau: „Der Frust ist groß“

Lenzschau: „Der Frust ist groß“

Lenzschau: „Der Frust ist groß“
Feuerwehr Düngstrup: fünf Einsätze in sieben Tagen

Feuerwehr Düngstrup: fünf Einsätze in sieben Tagen

Feuerwehr Düngstrup: fünf Einsätze in sieben Tagen
Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt
Weitere Corona-Infizierte in Verbindung mit Schlachtbetrieben

Weitere Corona-Infizierte in Verbindung mit Schlachtbetrieben

Weitere Corona-Infizierte in Verbindung mit Schlachtbetrieben

Kommentare