Abschlussveranstaltung des Julius-Clubs

Vielleser erhalten Diplome und Präsente

Die Vielleser zusammen mit Britta Reussing, Jens Kuraschinski und Ludger Brock. - Foto: dr

Wildeshausen - Wer sagt, dass die Kinder und Jugendlichen nicht mehr Bücher lesen, der kann das auf keinen Fall auf 25 Wildeshauser Mädchen und Jungen beziehen. Die Teilnehmer am „Julius-Club“ der öffentlichen Bücherei in der Kreisstadt lasen und bewerteten in den Sommerferien 208 Bücher.

Die fleißigsten Leser waren Vu Tran Trucmy (29 Bücher), Thuy Tien Tran (29) und Maybrit Wolke (20). Insgesamt 19 Kinder erhielten ein Vielleser-Diplom, weil sie fünf oder mehr Bücher gelesen und bewertet hatten, drei Kinder lasen mindestens zwei Bücher und bekamen ein Diplon aus der Hand von Bücherei-Leiterin Britta Reussing, Bürgermeister Jens Kuraschinski sowie Pastor Ludger Brock. Dazu gabe es noch Präsente.

Brock berichtete, dass er in seinen zwei Wochen Urlaub immerhin auch vier Bücher gelesen hatte. Zu einem Vielleser-Diplom hätte das aber nicht gereicht. Und Kuraschinski zeigte sich begeistert von der Lesefreude der Kinder. „Dieses Jahr wurden noch mehr Bücher bewertet als im vergangenen Jahr“, lobte er. - dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

Bayern München vs. Werder Bremen

Bayern München vs. Werder Bremen

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Meistgelesene Artikel

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

14-Jährige muss wegen Tötung der Mutter für acht Jahre in Haft

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Kindergarten-Immobilie soll den Besitzer wechseln

Lastwagen stürzt bei Oldenburg von Autobahnbrücke

Lastwagen stürzt bei Oldenburg von Autobahnbrücke

Sicherheitsexperte: „Ladendiebstähle haben andere Qualität bekommen“

Sicherheitsexperte: „Ladendiebstähle haben andere Qualität bekommen“

Kommentare