Geschäftsleute verkaufen Ware von 2020

Silvester: Viele Böller kommen aus dem Lager

Altbestände im Verkauf: Die Händler bieten die Ware aus 2020 an – wenn sie es dürfen.
+
Altbestände im Verkauf: Die Händler bieten die Ware aus 2020 an – wenn sie es dürfen.

Wildeshausen – Ob dieses Jahr Feuerwerk zu Silvester erlaubt ist? Auch vergangenes Jahr gab es das Verkaufsverbot erst spät. Die Händler in Wildeshausen haben deshalb zumeist die Ware von 2020 im Angebot - wenn sie diese denn verkaufen können.

Der Verdruss bei einigen Bürgern und Einzelhändlern war Ende Dezember vergangenen Jahres groß: Wegen der Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie erließ das Land Niedersachsen ein Verkaufsverbot für Silvesterböller und -raketen. Zudem gab es eine Allgemeinverfügung des Landkreises Oldenburg, die beispielsweise in einigen Teilen der Stadt Wildeshausen das Abbrennen von Pyrotechnik verbot.

Nach Angaben von Landrat Christian Pundt ist so etwas einen Monat vor dem Jahreswechsel bisher nicht in Planung. Angesichts der deutlich steigenden Infektionszahlen sowie zunehmenden Kontaktbeschränkungen, scheint es aber nicht unrealistisch, dass es auch in diesem Jahr wieder Einschränkungen bis hin zum Verkaufsverbot gibt.

Ware von 2020 kommt vom Hersteller zurück

Für die Einzelhändler wirft das einige Probleme auf, denn in der Regel bieten sie ohnehin die Ware an, die sie schon für das vergangene Silvester geordert hatten. Wie beispielsweise Oliver Einemann, der am Wildeshauser Westring den Edeka-Markt betreibt. Der Kaufmann hatte sein Sortiment zu großen Teilen wieder zurück zum Hersteller geschickt. Mitte Dezember kommt es wieder in den Laden, weil er es schon erworben hat. „Wir bieten alles an, was das Herz begehrt“, sagt Einemann. Für ihn gibt es normal keine Einschränkungen beim Sortiment – es sei denn, der Verkauf wird erneut verboten. „Dann muss die Ware wieder zum Hersteller“, kündigt der Kaufmann an. „Fragt sich nur, ob der nicht bald insolvent ist.“

Rewe-Kaufmann Patrick Lenz hatte im vergangenen Jahr zunächst geplant, 2021 keine Böller und Raketen anzubieten. 2020 hatte er sie nicht im Sortiment, weil der Laden erst wenige Wochen vorher eröffnet hatte. „Dann habe ich aber beschlossen, dass die Kunden das selbst entscheiden sollen, was sie haben möchten“, sagt er, nachdem er sich mit anderen Rewe-Kaufleuten verständigt hatte. Die Lieferung erhält Lenz in den nächsten Tagen auf Kommission. Somit könnte er sie nach eigenen Angaben wieder zurückgeben, wenn ein Verkaufsverbot erlassen wird.

Hagebaumarkt beendet Verkauf in 2022

Waldemar Schmidt, Leiter des Hagebau-Marktes in Wildeshausen, wollte eigentlich im vergangenen Jahr die Reste des Sortiments verkaufen und dann wie alle Hagebau-Märkte nichts mehr anbieten. „Jetzt haben wir demnächst die Restbestände im Laden“, kündigt er an. Er habe eine Abnahmeverpflichtung für den Altbestand. Ab 2022 sei aber kein Verkauf mehr geplant.

Wie es bei Famila läuft, weiß Udo Frommhold derzeit noch nicht. Sein Angebot ist abhängig von der Bünting-Gruppe, zu der Famila gehört. „Wir gehen davon aus, ab dem 29. Dezember Silvesterfeuerwerk in unseren Famila-Märkten – somit auch in Wildeshausen – anbieten zu können“, teilte Pressereferentin Martina Monsees mit. „Für viele unserer Kunden gehört das Feuerwerk zu Silvester aus Tradition einfach dazu.“ Somit bleibt für alle Geschäftsleute und Bürger abzuwarten, ob der Gesetzgeber das Feuerwerk dann tatsächlich erlaubt.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Was tun, wenn der PCR-Test positiv ist?

Was tun, wenn der PCR-Test positiv ist?

Was tun, wenn der PCR-Test positiv ist?
„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“
Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?
Auto schleudert gegen Baum: 27-jähriger Wildeshauser stirbt bei Unfall

Auto schleudert gegen Baum: 27-jähriger Wildeshauser stirbt bei Unfall

Auto schleudert gegen Baum: 27-jähriger Wildeshauser stirbt bei Unfall

Kommentare