Versammlung der Königskompanie

Kritik an Gilde-Präsentation

+
Nun sind auch ihre Namen an der Wand im Kayserhaus verewigt: Gestern hängte Bergfestkönig Jürgen Flege (M.) seine Ehrenplakette auf, in die auch der Name von Jubilar Martin Reiser (r.) eingraviert ist. Der amtierende Gildekönig Oliver Rosemeier gratulierte den beiden.

Wildeshausen - Die Präsentation des neuen Königs am Gildedienstag beschäftigt die Königskompanie der Wildeshauser Schützengilde noch immer. Wie schon im Jahr zuvor äußerten die Mitglieder bei ihrer offiziellen Sitzung gestern im Kayserhaus den Wunsch, dass sich die neue Majestät den Bürgern in einer Kutsche und nicht wie bisher auf einem Podest zeigt. „Wir finden die Situation sehr unpersönlich und nicht würdevoll“, erklärte Volker Böttjer, König aus dem Jahr 2009.

Zudem wollen die Könige beim Offizierskorps anregen, dass die Gilde beim Einmarsch ein besseres Bild abgibt. „Im vergangenen Jahr gab es einige größere Lücken zwischen den Kompanien“, so Böttjer. Zudem müssten die Musikzüge besser verteilt werden. Weiteres Diskussionsthema war die Wahl eines neuen Kompaniequartier. Da das Restaurant „Wolters“ geschlossen wurde, haben sich die Könige einstimmig dazu entschlossen, auf den Reitersaal des „Hannoverschen-Hofs“ auszuweichen.

Aus dem Zukunftsausschuss der Gilde gab es ebenfalls einen Bericht. „Auch die Könige nehmen an den Beratungen teil“, so Böttjer. Die Verbindung zwischen Tradition und der Zukunftsfähigkeit des Gildefest sei zentrales Thema im Gremium.

Bei den Wahlen ergaben sich keine personellen Veränderungen: Als Berater der Majestät bleibt Jörg Flege im Amt. Stellvertretender Vorsitzender ist Hermann Petermann jr. Aber auch die Jubilare wurden geehrt. Zu ihnen zählen Sven Debicki (zehn Jahre), Josef Kramer (20 Jahre) und der Sprecher der Kompanie, Jürgen Luthard (50 Jahre). Im Anschluss an die Sitzung durfte Bergfestkönig Jörg Flege seine Ehrenplakette an die Wand nageln, auf der er mit dem Jubiläumskönig Martin Reiser (25 Jahre) verewigt ist.

fio

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare