Glückliches Ende der Suche - Mädchen spielt bei Freundin

Vermisste Achtjährige aus Wildeshausen gefunden

+
Das Mädchen wurde in der Nähe des Jugendzentrums gefunden, wo sie mit einer Sechsjährigen spielte.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Samstag hatte sich um 19.30 Uhr die Mutter des Mädchens bei der Polizei gemeldet und ihre Tochter als vermisst gemeldet. Diese sei seit 15 Uhr unbekannten Aufenthalts und letztmalig an der Wittekindstraße beim dortigen Jugendzentrum gesehen worden.

Glückliches Ende einer Suche nach einem achtjährigen Mädchen aus Wildeshausen. Am Sonnabend hatte sich um 19.30 Uhr die Mutter des Mädchens bei der Polizei gemeldet und ihre Tochter als vermisst gemeldet. Um 23 Uhr konnte die Polizei mitteilen, dass das Kind gefunden worden war. Es spielte bei einer Freundin. Die Suche wurde von vielen Wildeshausern im Internet und ganz konkret im Stadtgebiet begleitet.

Letztendlich war es auch ein Hinweis aus der Bevölkerung, der zu dem vermissten Mädchen führte. „Das war für uns sehr hilfreich“, so der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes, Harald Theile . „Ich finde es ohnehin vorbildlich, dass so viele Menschen Anteil genommen und ihre Hilfe angeboten haben. “Das Mädchen war um 15 Uhr vom Lebensgefährten der Mutter zum Jugendzentrum an der Wittekindstraße gefahren worden, das allerdings, wie die Mutter später herausfand, am Sonnabend gar nicht geöffnet hatte.Als das Kind nicht zur vereinbarten Zeit nach Hause kam, machten sich die Eltern auf die Suche und benachrichtigten schließlich die Polizei. „Es wurden sofort die Streifenwagen informiert“, berichtete Theile. Sehr schnell seien dann die Feuerwehren eingebunden worden. Die Helfer aus Wildeshausen, Düngstrup, Brettorf, Dötlingen und Neerstedt sowie die Schnelle Einsatzgruppe der Maltester und die DLRG Wildeshausen konnten zunächst sogar noch bei Tageslicht suchen.

Über 130 Einsatzkräfte durchkämmten unter anderem den Krandel und suchten in den Marschwiesen. Neben Diensthunden war auch der Polizeihubschrauber im Einsatz. Über eine Facebook-Gruppe hatten viele Bürger von der Suche erfahren und waren spontan in den Krandel gekommen, wo eine Einsatzzentrale aufgebaut worden war. „Das war eine sinnvolle Ergänzung“, berichtete Theile. „Wir hatten viele Wildeshauser, die fragten, wie sie helfen können. Bei vermissten Kindern ist jede Minute wichtig.“ Da die Freiwilligen nicht in die Einsätze der professionellen Teams eingebunden werden konnten, wurden ihnen gesonderte Bereiche zugewiesen, in denen gesucht werden konnte. „Letztlich waren es zwei voneinander unabhängige Hinweise, die uns entscheidend weitergebracht haben“, erklärte Theile. Das achtjährige Mädchen war zusammen mit der Sechsjährigen gegen 18 Uhr in der Stadt gesehen worden.

Da das andere Kind einer Familie zugeordnet werden konnte, machte sich die Polizei dorthin auf den Weg und fand die spielenden Kinder und die Eltern, die sich offenbar keine Gedanken darüber gemacht hatten, dass sich die Mutter der Achtjährigen Sorgen machen könnte. Um 23 Uhr ließ Theile auch über Facebook mitteilen, dass die Suche beendet sei. „Wir hätten dieses Medium durchaus auch noch genutzt, wenn die erste Suche nicht erfolgreich gewesen wäre“, so Theile. Er bewertete es aber als sehr hilfreich, dass die Bürger dann schon Eigeninitiative gezeigt hätten.

 dr

Suche nach vermisstem Mädchen aus Wildeshausen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Vom Klobürsten-Hockey zum Kurzpass-Ass

Vom Klobürsten-Hockey zum Kurzpass-Ass

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

180 Bewerbungen für neues Baugebiet „Vor Bargloy“

Kammermusik lockt im „Mikado“ in Horstedt

Kammermusik lockt im „Mikado“ in Horstedt

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Kommentare