Verkehrsverein stellt Programm vor/Einige neue Führungen im Angebot

Töpfer-W ziert rote Schals der Gästeführerinnen

+
Kerstin Bruns (links) und Claudia Olberding mit dem neuen Schal der Gästeführerinnen.

Wildeshausen - Mit 26 offenen Angeboten plus dem „Tag des offenen Denkmals“ ist das Halbjahresprogramm der Wildeshauser Gästeführer so umfangreich wie bislang kein anderes. Das teilte die Leiterin des Verkehrsbüros, Claudia Olberding, während der Präsentation am Dienstagabend mit. Neben den klassischen Führungen hat der Verkehrverein einiges Neues ins Programm genommen.

Präsentiert wurden am Dienstag jedoch nicht nur die Führungen und andere Angebote, sondern auch leuchtend rote Schals mit einem blauen Töpfer-W und dem Schriftzug „Wildeshausen“. „Für ein einheitliches Auftreten bei Führungen, auf Messen und zu Gästeführertreffen hatten wir seit vielen Jahren handgefertigte Seidentücher“, erzählte Olberding. Da jedoch nach mehreren Ausbildungen inzwischen viele neue Gästeführerinnen die Gruppe verstärkten, habe sich der Verein entschieden, einheitliche Schals für alle fertigen zu lassen.

„Auf Initiative von Gästeführerin und Vorstandsmitglied Ursula Klawonn wurden die roten Schals angeschafft und bei ,BS Sportartikel‘ mit den W und dem Schriftzug bedruckt“, sagte Olberding. Die vier männlichen Gästeführer hätten sich zuvor gegen entsprechende Krawatten und Einstecktücher ausgesprochen.

Neu im Angebot des Vereins ist die Kostümführung „Wanderung mit vielen Geschichten über Sachsenherzog Widukind“, die Karola Müller am 18. September anbietet. Dabei gibt es Geschichten, Anekdoten und Legenden aus dem Leben Wittekinds zu hören. Müller bietet am 11. Oktober auch die neue Führung „Spaziergang über den herbstlichen Wall“ an. Auch dabei handelt es sich um eine Kostümführung, die über den großen und kleinen Wall führt und von Personen, Sagen und Legenden erzählt.

„Unterwegs mit der Nacht-Marie“ heißt ein neues Angebot am 18. September. Diese Kostümführung mit Sabine Plate-Panschar ist ein abendlicher Streifzug durch Wildeshauser Gassen – mit Geschichten zu den Häusern und Bewohnern. Zudem bietet Plate-Panschar ganz neu am 16. Dezember die Erlebnisführung „Mandelduft und Kopfsteinpflaster“ an. Der Spaziergang auf Kopfsteinpflaster bietet alte Wildeshauser Geschichten und endet auf dem Weihnachtsmarkt.

jd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare