Verkehr über die Hunte wird komplett auf eine Fahrbahn verlegt

Brücke marode: Wieder Baustelle auf der A1

+
Die Brücke über die Hunte muss dringend saniert werden.

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Ab Freitag dürfte es eng werden auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen. Am Brückenbauwerk über die Hunte zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-West und -Nord sind Schäden festgestellt worden, die dringende Erhaltungsmaßnahmen nötig machen.

Nach Auskunft der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Oldenburg, haben sich Risse im Beton und in der Fahrbahn beiderseits der Brückenübergangskonstruktion gebildet, die noch vor dem Winter behandelt werden müssen. Offenbar wurde unter anderem der Fugenspalt zugedrückt, sodass die Spannung in der Fahrbahn und in der Brücke zu stark angewachsen ist.

„Wir haben die Schäden seit Monaten beobachtet und näher untersucht. Nun müssen wir handeln“, so Pressesprecher Joachim Delfs. „Aus Sicherheitsgründen ist die komplette Entlastung der Brücke in Fahrtrichtung Bremen erforderlich. Für die Sanierungsarbeiten an dem Brückenübergang wird die Umlegung des Verkehrs auf die Richtungsfahrbahn Osnabrück bereits in dieser Woche vorbereitet. Mit Behinderungen durch Tages- und Nachtbaustellen ist zu rechnen.“

Ab Freitag fährt der Verkehr zunächst in beiden Fahrtrichtungen zweistreifig unter Mitbenutzung der Standstreifen. Im Rahmen dieser Führung werden die Schutzplanken im Mittelstreifen geöffnet und die Überfahrten hergerichtet.

Ab Sonnabend, 29. August, wird der Verkehr der Richtungsfahrbahn Bremen zweispurig auf die Richtungsfahrbahn Osnabrück geführt, sodass dann der Bereich des Brückenbauwerks in Fahrtrichtung Bremen gesperrt ist. In der Gegenrichtung stehen ebenfalls weiterhin zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Diese Verkehrsführung bleibt bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten, voraussichtlich bis Mitte November, bestehen. Witterungsbedingte Verzögerungen der Arbeiten sind möglich.

Die Tank- und Rastanlage Wildeshausen ist in beiden Fahrtrichtungen während der gesamten Bauzeit erreichbar.

Da trotz der überwiegend zweistreifigen Verkehrsführung je Richtungsfahrbahn zeitweilig Störungen im Verkehrsablauf zu erwarten sind, bitten die Landesbehörde und die Autobahnpolizei alle Verkehrsteilnehmer um Rücksichtnahme und erhöhte Aufmerksamkeit vor und in dem Baustellenbereich. Allgemein geht Delfs jedoch nicht davon aus, dass es zu größeren Staubildungen kommt und somit die Gefahr wächst, dass – wie schon mehrmals in diesem Jahr – Laster ungebremst auf das Stauende fahren. „Wir haben ja keine Spurreduzierung“, sagt der Fachmann. Ein Tempo von bis zu 80 Stundenkilometern sei für die Autobahn optimal, da die Abstände zwischen den Fahrzeugen dann geringer seien. Somit sei die Leistungsfähigkeit auch während der Bauarbeiten gegeben. „Die Baustelle steht jedoch unter besonderer Beobachtung in Abstimmung mit der Polizei“, so Delfs.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Urteil gegen Disco-Türsteher rechtskräftig

Kommentare