Spargel-, Gesundheits- und Wellnessfest

Verkaufsoffener Sonntag zieht die Massen an

+
Die Westerstraße war proppevoll. Viele Besucher aus Wildeshausen und dem Umland nutzten am Sonntagnachmittag das gute Wetter für einen Bummel in der Kreisstadt.

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Viel besser hätte es nicht laufen können: Bei warmen Temperaturen und teilweise strahlendem Sonnenschein zog es am Sonntagnachmittag viele Wildeshauser und Besucher aus dem Umland zum Spargel-, Gesundheits- und Wellnessfest in die Kreisstadt.

Rund 70 Aussteller boten Waren und Leistungen von Eis, Wurst, Autos und Schuhen bis hin zu Hilfe bei Rückenschmerzen an. Tausende Besucher kamen. Mit wenigen Worten eröffnete Bürgermeister Jens Kuraschinski die Veranstaltung. Viel sagen musste er auch nicht, die Angebote sprachen schließlich für sich. Wer mochte, konnte sich eine bulgarische Volkstanzgruppe auf dem Marktplatz ansehen. Deren beschwingtem, heiterem und fröhlichem Auftritt folgte die Wildeshauser Sambagruppe „acompasso“, die ordentlich auf den Putz haute. 

Die Musiker trommelten in gewohnt hoher Qualität fetzige Rhythmen, die in der ganzem Innenstadt zu hören waren. Später zeigten Mitglieder der Kampfsportakademie Wildeshausen Schaukämpfe vor dem Stadthaus, die viele Besucher anlockten. Es folgten weitere Auftritte von Samba-Musikern, die auch andere Standorte in der Innenstadt bespielten.

Mit der Klimameile des Landkreises Oldenburg auf der Bahnhofstraße und der Verlegung der städtischen Versteigerung vom Stadthaus zum Bahnhof hatten die Organisatoren um Daniela Baron vom Stadtmarketing und dem Handels- und Gewerbeverein zwei Neuerungen im Vergleich zu den vorherigen zwei Auflagen der Veranstaltung eingeführt. Beides funktionierte. Die Besucher bummelten ganz entspannt von einem Anziehungspunkt zum anderen und bekamen dabei so manches Sonderangebot der örtlichen Händler zu sehen.

Dazwischen stellten sich viele Vereine wie die DLRG, die Hospizhilfe und die Tierschutzgruppe Wildeshausen, die jetzt Tierschutzgruppe Oldenburg Land heißt, vor. Auch die Außengastronomie auf dem Marktplatz, an der Westerstraße und bei der Brasserie war ein beliebtes Ziel für viele Familien, Pärchen und Rentner.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Von Zug erfasst: 56-Jähriger stirbt

Von Zug erfasst: 56-Jähriger stirbt

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare