Verabschiedung am Beruflichen Gymnasium in Wildeshausen

74 Abiturienten feiern den Höhepunkt ihrer Schulzeit

+
Die Abiturienten aus vier Klassen nahmen gestern feierlich Abschied vom Beruflichen Gymnasium in Wildeshausen.

Landkreis/Wildeshausen - Von Karsten Tenbrink. „Dieser Tag beweist, zu welch hervorragenden Leistungen Sie fähig sind.“ Mit diesen Worten wandte sich Gerhard Albers, Leiter der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Wildeshausen, am Freitag an insgesamt 74 Schüler. Anlass war ihre Verabschiedung, denn als inzwischen siebter Jahrgang haben die jungen Kreiseinwohner ihr Abitur am Beruflichen Gymnasium der BBS absolviert.

Im Beisein von Familien, Freunden, Lehrern und auch einigen Vertretern aus Politik und Verwaltung feierten die Abiturienten in der Widukindhalle die Ausgabe ihrer Zeugnisse. Oder auch den „Höhepunkt ihrer dreijährigen Zeit an dieser Schule“, wie Albers sich ausdrückte.

Das Motto, unter das die Schüler ihren Abschluss gestellt hatten, lautete „Abilymp – auch Götter müssen einmal gehen“. Das zeuge von Selbstvertrauen, sagte Albers, und dieses sei wichtig für die neuen Herausforderungen und Ziele, die vor den jungen Leuten lägen. Ebenso wichtig seien aber auch eine gewisse Selbstironie und Selbstkritik. „Brechen Sie auf“, ermunterte der Schulleiter seine nun ehemaligen Schützlinge, und unterstrich diese Aufforderung mit einem Zitat des amerikanischen Schriftstellers William Arthur Ward: „Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist erwartet, dass er sich ändert – und der Realist setzt die Segel.“

Bevor die Feier mit der Zeugnisausgabe ihren Höhepunkt erreichte, wandte sich noch Horst Siemers als Stellvertreter des Landrats, die Elternratsvorsitzende Corinna Riedel-Seebacher, die Koordinatorin des Beruflichen Gymnasiums, Wibke Engelmann, und mit Lina-Sophie Kahl sowie Manon Wehrmann zwei der Abiturienten selbst mit Wortbeiträgen an die Gäste der Abschiedsfeier. Die kulturelle Umrahmung übernahmen die Theater-AG der BBS unter der Leitung von Christoph Pauli, die ein Stück mit dem passenden Titel „Aufbruch“ aufführte, sowie die Tanzgruppe „Sonadora“ des SC Wildeshausen um Sarah Beckmann.

Die frischgebackenen Abiturienten

Schwerpunkt Gesundheit-Pflege: Rieke Dierßen, Fenja Ernst, Kristin Gust, Julia Hanel, Oliver Horn, Nicole Imming, Lina-Sophie Kahl, Lisa Klär, Catharina Mentz, Marina Radloff, Janika Schäfer, Annika Schmidt, Jerrit Schmidtke, Franziska Stolz, Manon Wehrmann, Alicia Wübbeler

Schwerpunkt Technik: Jan Besuden, Sebastian Biener, Arne Brosche, Malte Campsheide, Tim Deepe, Andreas Fichna, Alexander Geisler, Marc Gohdes, Joshua Haberer, Phil Hoppe, Kim Giao Hübner, Phillip Leggewie, Stefan Roller, Maik Schliehe-Diecks, Jan-Hendrik Schütte, Patrick Schwantje, Florian Seebacher, Andreas Stichow, Anthony Tiemann, Hendrik Wellmann, Hannes Wirth

Schwerpunkt Wirtschaft (Kl. A): Jonas Behrens, Martin Burrell, Cedric Freyse, Björn Gaedtke, Maximilian-Thomas Groeneveld, Tessa Johannes, Alexandra Krasnikow, Alexander Kricke, Robin Landgraf, Jann Lüllmann, Aaron Luthardt, Manuel Marcy, Maurice Nolte, Philipp Alexander Oetken, Jaika Richter, Lisa Ritter, Fenja Schlegel, Peter Schlüter, Maximilian Stärk, Sarah Tonne, Niklas Woltjen

Schwerpunkt Wirtschaft (Kl. B): Jaymee Ammon, Larissa Bohmhoff, Magali Bührmann, Thang Bui Quoc, Lena Büsselmann, Ruben Gelder, Alexander Gerding, Steffen Hein, Matthias Kluck, Jennifer Katja Milster, Hendrik Nienaber, Denis Pede, Niklas Sartor, Maximilian Schaar, Luise Schröder, Jan-Ole Windisch

Mehr zum Thema:

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Kommentare