Matthias Kück rückt nach

UWG-Ratsherr Heiner Spille hört auf: „Platz für neue Leute und neue Ideen frei machen“

Übergabe mit Corona-Gruß: Matthias Kück (links) rückt im Stadtrat für Heiner Spille nach.
+
Übergabe mit Corona-Gruß: Matthias Kück (links) rückt im Stadtrat für Heiner Spille nach.
  • Ove Bornholt
    vonOve Bornholt
    schließen

Wildeshausen – Der Wildeshauser Ratsherr Heiner Spille (UWG) hört auf. Der Politiker wird sein Mandat nach fast 20 Jahren abgeben, heißt es in einer Pressemitteilung. „Es ist der Abschied eines UWG-Urgesteins aus der aktiven Stadtpolitik“, bedauert der Fraktionsvorsitzende Rainer Kolloge. Laut Mitteilung soll Matthias Kück nachrücken. Der ist kein Unbekannter in der Wildeshauser Politik. 2006 hatte er den Vorsitz der örtlichen CDU niedergelegt, nachdem er bei der Kommunalwahl nur 152 Stimmen erhalten hatte. Er engagiert sich schon länger bei der Wählergemeinschaft.

„Ich glaube, irgendwann sollte man mit der Politik aufhören und seinen Platz für neue Leute und neue Ideen frei machen“, erklärt Spille die Rückgabe seines Mandats. „Die Politik war mir immer eine Herzensangelegenheit, und die UWG war und ist für mich die richtige politische Heimat mit den richtigen Mitstreitern. Nun möchte ich mich aber aus der Öffentlichkeit zurückziehen und neuen Aufgaben widmen. Natürlich werde ich der UWG auch weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.“

Spille war von 1996 bis 2001 und von 2006 bis jetzt für die UWG im Stadtrat aktiv und hat sich dort als Mitglied des Bauausschusses und des Verwaltungsausschusses besonders für den Erhalt der historischen Stadt und seiner alten Gebäude sowie für den Umwelt- und Naturschutz eingesetzt. Bereits im Jahr 2015 hatte er den Posten als Vereinsvorsitzender der UWG abgegeben.

„Dass Heiner Spille die Fraktion verlässt, ist für die UWG ein sehr großer Verlust“, sagt der Fraktionsvorsitzende Kolloge. „Heiner war über viele Jahre hinweg das markante Gesicht der UWG, und er hatte immer das richtige Gespür dafür, was gut ist für unsere Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger. Mit ihm geht ein langjähriger zuverlässiger Mitstreiter und guter Freund.“

Kolloge sieht den Mandatswechsel laut Mitteilung aber letztlich mit einem weinenden und einem lachenden Auge. „Ich bin froh, dass Heiner Spille auch in Zukunft, wenn auch nicht in vorderster Linie, die UWG unterstützen wird, denn auf sein Wissen und seine Erfahrung können wir nicht verzichten. Vor allem bin ich aber auch sehr froh, dass wir mit Matthias Kück einen Nachfolger für den Rat vorstellen können, der bereits über große politische Erfahrung verfügt und als ausgewiesener Finanz- und Haushaltsexperte eine ganz hervorragende Bereicherung für die UWG im Stadtrat ist.“  bor

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

„Ist das noch Relegation oder schon Kreisliga?“ - Netzreaktionen zu Werder gegen Heidenheim

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So fährt sich ein E-Klapprad

So fährt sich ein E-Klapprad

Fotostrecke: Werders Wasserschlacht gegen Heidenheim

Fotostrecke: Werders Wasserschlacht gegen Heidenheim

Meistgelesene Artikel

39 Kinder werden am Dienstag getestet - Geestland-Quarantäne gilt für alle Mitarbeiter und Haushaltsangehörige

39 Kinder werden am Dienstag getestet - Geestland-Quarantäne gilt für alle Mitarbeiter und Haushaltsangehörige

Todesfalle für einen Feldhasen

Todesfalle für einen Feldhasen

Einzelhandel: Ja zum neuen Standort

Einzelhandel: Ja zum neuen Standort

Erster Spatenstich für neue Kita

Erster Spatenstich für neue Kita

Kommentare