60 Aussteller bei Event dabei

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

+
Auch an die Kinder ist gedacht. Auf sie warten einige Spiel- und Mitmachaktionen.

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Der Countdown läuft, die Vorbereitungen gehen jetzt langsam, aber sicher in die Endphase. Torsten Koschnitzke und Stefan Iken sind sich sicher, dass die zweite Auflage des Events „Genuss am Fluss“ von Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. September, ein voller Erfolg wird und den Besuchern noch mehr bietet als vor zwei Jahren. „Unsere Veranstaltung ist so bekannt geworden, dass sich viele Aussteller jetzt schon von allein bei uns gemeldet haben“, so Koschnitzke.

Unter anderem habe sie ein Bewerber kontaktiert, der seinerzeit zu den Urhebern der „Landpartie“ gezählt hätte. „Er bietet auf gut 100 Quadratmetern sehr hochwertige Gartenmöbel an“, erklärt Koschnitzke. Und dieser Aussteller habe ihm gesagt, dass die „Landpartie“ an vielen Orten langsam, aber sicher den Bach runter gehe: „Das liegt eben daran, dass diese Veranstaltungen zu einseitig sind. Unser Event steht dagegen aber auf drei guten Säulen, was ein großer Vorteil ist.“ Damit spricht er Musik, Kulinarisches und die eigentliche Landpartie an: „Den Leuten wird somit einfach wesentlich mehr geboten.“

Hatten vor zwei Jahren rund 40 Aussteller ihre Stände und Zelte aufgebaut, so sind es jetzt 60. „Eine Steigerung von 50 Prozent ist schon enorm. Zumal wir noch einige Bewerber haben, für die es schwierig wird, noch einen Platz zu finden. Aber wir haben noch etwas Möglichkeiten, die Fläche zu erweitern“, sind sich Iken und Koschnitzke einig. Es sei wichtig, dass stets neue Aussteller dazu kämen: „Es sollten etwa 50 Prozent neue Angebote sein, ansonsten könnte es langweilig werden. Und genau das ist bei uns in diesem Jahr der Fall. Es sind längst nicht alle von vor zwei Jahren dabei“, betont Koschnitzke.

Vor dem Kassenbereich geht es bereits los

Das eigentliche Festival-Gelände fängt schon vor dem Kassenbereich an – in Höhe der Polizei wird altes Handwerk zum „Anfassen“ geboten. „Besonders die kleinen Besucher sind eingeladen, in die verschiedenen Berufe einzutauchen und mitzumachen“, erklärt Iken.

Entlang der Kirche, nach der Kasse, bietet der Zweckverband Naturpark Wildeshauser Geest anlässlich seines 25-jährigen Bestehens einiges an Abwechslung. „Dort sind dann 15 Gemeinden vertreten, die sich vorstellen und Aktionen wie Volkstanz und vieles mehr auf die Beine stellen“, so Koschnitzke.

Wichtig sei gewesen, auf dem gesamten Gelände an die kleinen Besucher zu denken. „Auf sie warten einige Überraschungen. Unter anderem ist der „Klettermaxel“ vertreten, sodass sie ihren Spaß haben“, sagt Iken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare