Strecke zwischen Wildeshausen und Vechta war zeitweise gesperrt

Düngstrup: Auto von Regiozug gestreift

+
Der Geländewagen eines 73-Jährigen wurde am Montagmorgen von einem Regionalzug erfasst.

Wildeshausen - Der Einsatzalarm „Auto von Zug gestreift“ klang dramatisch, glücklicherweise aber entpuppte sich der Unfall, der sich um 9.04 Uhr auf der Hauptstraße in Düngstrup ereignete, als relativ harmlos.

Ein 73-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Vechta wollte mit seinem Geländewagen den unbeschrankten Bahnübergang überqueren, übersah aber die Blinklichter an den Andreaskreuzen, so dass der Wagen gegen einen in diesem Moment vorbeifahrenden Regionalzug prallte.

Am Geländewagen entstand durch den Zusammenprall Totalschaden, und auch der Zug wurde derart beschädigt, dass der Zugführer die Fahrt stoppen musste. Die Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon, 23 Fahrgäste wurden über einen Behelfsausstieg aus dem Zug und mit einem Ersatzbus von der Unfallstelle gebracht.

Der Schaden an dem Auto schätzt die Polizei in einer Pressemitteilung auf etwa 20.000 Euro, der Schaden an der Bahn sei zur Zeit noch nicht abzusehen. Bis circa 13.30 Uhr musste die Strecke zur Reparatur des Zuges gesperrt werden. Ein Ersatzverkehr wurde eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

SPD: Innenstadt sonntags sperren

SPD: Innenstadt sonntags sperren

Tesla kracht in Wildeshausen gegen Baum: 120.000 Euro Schaden

Tesla kracht in Wildeshausen gegen Baum: 120.000 Euro Schaden

Fachbeiträge im Ratsinformationssystem gesperrt: Ist das noch zeitgemäß?

Fachbeiträge im Ratsinformationssystem gesperrt: Ist das noch zeitgemäß?

Bäume fällen für den Naturschutz: Neue Streuobstwiese in der Welgenmarsch

Bäume fällen für den Naturschutz: Neue Streuobstwiese in der Welgenmarsch

Kommentare