Unfall auf der A1/Sechs Kilometer Stau

Mit falschen Reifen und ohne Fahrerlaubnis

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Grossenkneten - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstag gegen 16.30 Uhr auf der A1 zwischen dem Ahlhorner Dreieck und der Anschlussstelle Wildeshausen-West. Laut Polizei befuhr ein 30-Jähriger mit seinem frisch erworbenen Mercedes älteren Baujahrs die Hansalinie in Richtung Bremen. Beim Überholen eines Fahrzeugs verlor der Mann auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto, das mit Sommerreifen bestückt war. Er prallte zuerst gegen die Mittelschutzplanke, schleuderte zurück über die Fahrbahn und kollidierte mit einem Sattelzug, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Das Auto kam auf dem Standstreifen, der Lkw auf dem Hauptfahrstreifen zum Stehen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Die Beamten der Autobahnpolizei stellten während der Sachverhaltsaufnahme fest, dass der Führerschein des 30-Jährigen eine Fälschung war. Somit war der Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs und wurde für weitere Ermittlungen mit zur Dienststelle genommen.

Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung. Die Fahrbahn musste für die Bergungsarbeiten halbseitig gesperrt werden, was einen Rückstau von zeitweise bis zu sechs Kilometern zur Folge hatte.

Nach etwa einer Stunde wurde die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben. Eine halbe Stunde später hatte sich der Stau aufgelöst.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare