Suche nach rätselhaftem Ton

Üben „Geister-Tamboure“ oder muht „heisere Kuh“?

Die Hochspannungsleitung im Gebiet „Vor Bargloy“: Kommt von dort ein rätselhaftes Geräusch?
+
Die Hochspannungsleitung im Gebiet „Vor Bargloy“: Kommt von dort ein rätselhaftes Geräusch?

Wildeshausen – Ist es eine Art Summen von der Hochspannungsleitung im Gebiet „Vor Bargloy“ oder eine defekte technische Anlage in Nähe des Wohngebietes? Viele Wildeshauser rätseln seit der Veröffentlichung in unserer Zeitung über ein Geräusch unbekannter Herkunft, das vornehmlich im neuen Wohnviertel zu hören ist.

Daniela Hohnholz hatte vor rund einer Woche die Frage in einer Facebookgruppe gestellt, ob jemand weiß, woher der langanhaltende Ton kommen könnte, der seit Kurzem zu hören sei. Laut Hohnholz handelt es sich um ein in regelmäßigen Abständen immer wiederkehrendes Dröhnen.

Ein Anwohner an der Weberstraße, also gleich in der Nachbarschaft, hat so etwas auch gehört – allerdings eher unregelmäßig. „Ein tiefes Dröhnen, welches mich sogar aufwachen lässt. Ich würde sagen, es kommt aus Richtung Gewerbegebiet. Kann aber nicht sagen, welche Firmen dort nachts tätig sind“, schreibt er.

Schon seit Jahren zu hören?

„Das Geräusch ist schon seit Jahren immer mal wieder abends zu hören“, weiß ein anderer Leser zu berichten. „Mir hat mal jemand erzählt, es soll von einer Biogasanlage kommen. Ob’s stimmt? Keine Ahnung.“

Während es Anwohner gibt, die weiterhin vermuten, dass ein „Tierschreck“, beispielsweise, um Maulwürfe zu vertreiben, Ursache für den rätselhaften Ton ist, berichtet ein Leser: „Bei uns war es mal die Heizung des Nachbarn. Die hörte sich draußen wie eine leise Schiffshupe an. Ein Geräusch, das durch den Schornstein herauskam. Da der Ton immer nur ein paar Sekunden beim Wiederanlaufen der Heizung vorkommt, ist die Lokalisierung schwierig.“

Eine humorvolle Antwort auf die Frage nach dem rätselhaften Geräusch erreichte unsere Redaktion auch noch rechtzeitig vor Pfingsten: „Das sind Geister-Tamboure. Die üben seit 2019“ – vermutlich, weil das Gildefest nun schon zum zweiten Mal ausfällt.

Auch woanders seltsame Geräusche

Unterdessen gibt es wohl nicht nur aus Bargloy von kleinen Rätseln zu berichten. Ein Leser schreibt: „Ein seltsames, immer wiederkehrendes Geräusch, haben wir seit kurzer Zeit übrigens auch am Lehmkuhlenweg. Aber anders, eher pfeifend-heulend. Wie eine Kuh, die heiser ist. Und: nur tagsüber und niemals nachts.“

Der Leser berichtete, dass er zusammen mit seiner Mutter Detektiv gespielt habe. „Aber keine Chance, das Geräusch lässt sich einfach nicht lokalisieren. Ich vermute, dass es aus südwestlicher Richtung kommt.“ Am Lehmkuhlenweg habe auf jeden Fall keiner der Anwohner eine plausible Idee, was das für ein Ton sein könnte. „Die Nachbarn nehmen das Geräusch ebenfalls wahr“, heißt es. „Es ist hier für viele das wichtigste Thema.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein

„Impfdosis-Retter“ müssen fix sein
Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“

Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“

Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“
Ende für Burmeister-Haus in Wildeshausen rückt näher

Ende für Burmeister-Haus in Wildeshausen rückt näher

Ende für Burmeister-Haus in Wildeshausen rückt näher
Grüne wollen besseres Ideen- und Beschwerdemanagement

Grüne wollen besseres Ideen- und Beschwerdemanagement

Grüne wollen besseres Ideen- und Beschwerdemanagement

Kommentare