Kurzzeitige Vollsperrung

Totalschaden: Auto brennt auf der A1

+

Wildeshausen/Harpstedt - Zum Brand eines Autos auf der Autobahn 1 kam es laut Polizei Delmenhorst am Montag um 18.23 Uhr in Fahrtrichtung Hamburg.

Ein 30-jähriger Mann aus Hagen befuhr mit seinem BMW die Autobahn. Zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener (Gemeinde Harpstedt) habe das Fahrzeug ein Getriebeproblem gemeldet und der Fahrzeugführer sei gezwungen gewesen auf dem Seitenstreifen anzuhalten. Kurz darauf bemerkte er eine Rauchentwicklung im Fahrzeug, berichtet die Poizei. 

Der Fahrzeugführer konnte das Fahrzeug noch verlassen bevor es in Brand geriet. Die Freiwillige Feuerwehr aus Wildeshausen war mit vier Fahrzeugen und 17 Kameraden eingesetzt und löschte das Feuer und das angrenzende Strauchwerk.

Der ausgebrannte Wagen.

Am Wagen entstand Totalschaden. Insgesamt schätzte die Polizei den Sachschaden am Auto und der Fahrbahn  auf etwa 30.000 Euro. Für die Löscharbeiten musste die Richtungsfahrbahn Hamburg kurzfristig voll gesperrt werden, wodurch es zu kleineren Verkehrsbehinderungen kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Der Audi Q3 ist ein Abenteurer auf Alltagskurs

Der Audi Q3 ist ein Abenteurer auf Alltagskurs

Was steckt hinter der rätselhaften Krankheit Fibromyalgie?

Was steckt hinter der rätselhaften Krankheit Fibromyalgie?

Nach Remis gegen Frankreich: DHB-Team zwischen Frust und Lob

Nach Remis gegen Frankreich: DHB-Team zwischen Frust und Lob

Fiasko für May: Parlament schmettert Brexit-Abkommen ab

Fiasko für May: Parlament schmettert Brexit-Abkommen ab

Meistgelesene Artikel

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Vorsicht ist die Mutter der IT-Sicherheit

Vorsicht ist die Mutter der IT-Sicherheit

Azubis haben LzO-Filiale im Griff

Azubis haben LzO-Filiale im Griff

Kommentare