Futter und Spielsachen

Tierschutzhof hofft auf Spenden

Katze „Krümel“ und viele andere Tiere auf dem Tierschutzhof Delmenhorst warten schon neugierig auf die Weihnachtsgeschenke.
+
Katze „Krümel“ und viele andere Tiere auf dem Tierschutzhof Delmenhorst warten schon neugierig auf die Weihnachtsgeschenke.

Fundtiere aus Wildeshausen werden beim Tierschutzhof in Delmenhorst betreut. Wer den Tieren etwas Gutes tun möchte, kann Tierfutter oder Spielsachen spenden.

Delmenhorst/Wildeshausen – Tierfreunde können ab dem dritten Advent täglich ihre Geschenke zum Tierschutzhof Delmenhorst bringen, der sich um die Fundtiere aus Wildeshausen kümmert. Die Tierbescherung sei jedes Jahr ein großes Ereignis auf dem Hof, heißt es in einer Pressemitteilung. „Viele Menschen kommen und legen den Tieren unzählige Geschenke unter den bunt geschmückten Tannenbaum. In diesem Jahr muss die Bescherung wie schon im vergangenen Jahr leider wegen Corona ohne geselliges Beisammensein in der erleuchteten Diele stattfinden.“ Täglich von 10 bis 17 Uhr können Interessierte aber Geschenke zum Hof bringen.

„Unsere Tiere warten schon ungeduldig auf die vielen Tierfreunde, die ihnen jedes Jahr wunderbare Geschenke zum Fressen, Spielen, Kuscheln sowie Wohnen, und unseren Mitarbeitern unzählige Utensilien rund um die Versorgung der Tiere und des großen Hofes bringen“, weiß Andreas Warneke, Vorsitzender des Tierschutzvereins Delmenhorst, nur zu gut und berichtet von dem Anti-Corona-Plan, den er und der Vorstand sich in dieser schwierigen Zeit überlegt haben. „Wir möchten unsere Tierfreunde so gerne einladen, wollen aber auf jeden Fall verhindern, dass die Menschen sich dabei treffen und eventuell gegenseitig anstecken“, sagt Warneke.

Vermittlungspause ab 11. Dezember

Bei Weihnachtsmusik, Schmuck und glitzerndem Tannenbaum können die Geschenkeüberbringer für einen kurzen Moment in das altbekannte Weihnachtsgefühl eintauchen und sich darauf freuen, dass auch für sie ein Korb mit einem kleinen Dankeschön für jeden Besucher bereitsteht, heißt es in der Mitteilung.

Für die Besucher gilt auf dem Gelände und in der Garage Maskenpflicht. Da auf dem Hof zu Weihnachten keine Tiere vermittelt werden, findet auch in diesem Jahr eine Vermittlungspause statt. Der letzte Tag der Vermittlung ist Samstag, 11. Dezember, von 14 bis 18 Uhr. Im kommenden Jahr beginnen die Vermittlungen wieder am Mittwoch, 5. Januar, von 16 bis 19 Uhr. Ein Besuchstermin muss vorher unter der Telefonnummer 04221/6890150 vereinbart werden. In der Zeit der Vermittlungspause ist der Hof für Besucher geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Fake-Bundeswehrsoldat bei Demo gegen Corona-Regeln

Fake-Bundeswehrsoldat bei Demo gegen Corona-Regeln

Fake-Bundeswehrsoldat bei Demo gegen Corona-Regeln
Wildeshausen: Fast 100 Neuinfektionen an einem Tag

Wildeshausen: Fast 100 Neuinfektionen an einem Tag

Wildeshausen: Fast 100 Neuinfektionen an einem Tag
Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?
Betrunkener überschlägt sich mit seinem Auto auf der A 1

Betrunkener überschlägt sich mit seinem Auto auf der A 1

Betrunkener überschlägt sich mit seinem Auto auf der A 1

Kommentare