Aufrauhung der Fahrbahn erst nach den Ferien

A1 bei Wildeshausen: Tempo 80 bleibt noch bis September

Seit November 2020: Auf 3,5 Kilometern darf nur mit einer Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern gefahren werden.
+
Seit November 2020: Auf 3,5 Kilometern darf nur mit einer Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern gefahren werden.

Wildeshausen – Die seit November geltende Geschwindigkeitsbegrenzung (Tempo 80) auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener in Fahrtrichtung Bremen wird voraussichtlich erst im September aufgehoben werden können.

Das teilt Patrick Amrhein, Pressesprecher der Autobahn-Gesellschaft des Bundes, Niederlassung Nordwest, auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Wie berichtet, wurde im vergangenen Jahr in der Zeit von März bis November die Betonfahrbahn des Standstreifens und des Überholfahrstreifens im Abschnitt von Kilometer 134 bis 137,5 in Fahrtrichtung Bremen erneuert. Nach Abschluss der Arbeiten wurde vor Freigabe der Autobahn eine Griffigkeitsmessung vorgenommen.

„Diese Messung hat jedoch ergeben, dass an diversen Stellen die Griffigkeit der Fahrbahn auf dem neu hergestellten Überholfahrstreifen deutlich unter der Grenzwert-Toleranz liegt. Das erforderte eine Begrenzung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 80 Stundenkilometer, da besonders bei Nässe eine erhöhte Unfallgefahr durch Abkommen von der Fahrbahn nicht ausgeschlossen werden kann“, so Amrhein.

A1-Fahrbahn muss mechanisch aufgeraut werden

Die Griffigkeitsmessung sei Mitte Juni nochmals wiederholt worden. „Leider lassen die neuen Ergebnisse weiterhin keine Freigabe der Strecke zu, da die Werte sich nicht verbessert haben“, führt der Pressesprecher aus. Ziel sei es nun, die Griffigkeit durch eine mechanische Aufrauhung der Fahrbahn (sogenanntes Grinding) schnellstmöglich herzustellen und somit die Anordnung der 80 Stundenkilometer wieder zurücknehmen zu können. Amrhein: „Derzeit laufen hierzu die Abstimmungen mit der bauausführenden Firma. Sie können jedoch erst nach der Ferienzeit vorgenommen werden. In Abhängigkeit der verfügbaren Kapazitäten beim umsetzenden Unternehmen, planen wir eine Umsetzung im September.“

Beim Verfahren des Grindings kommt eine spezielle Fräsmaschine zum Einsatz, sodass eine Profilierung der Betonoberfläche mit Längsrillen entsteht. Dies wird für die Nutzer sichtbar sein. Der Nebeneffekt einer deutlich verbesserten Griffigkeit ist laut Autobahn-Gesellschaft eine leichte Reduktion der Geräuschentwicklungen.

„Das für die Ausführung erforderliche Verkehrskonzept befindet sich derzeit noch in der Abstimmung. Vorgesehen sind fünf Tagesleistungen, die in der verkehrsarmen Zeit umgesetzt werden sollen. Somit sprechen wir von einem Ausführungshorizont von einer Woche“, kündigt Amrhein an. Bis dahin, so war von der Autobahnmeisterei zu erfahren, sollen die Schilder „Neuer Fahrbahnbelag“ ausgetauscht werden gegen „Schleudergefahr“, da es sich auf der Strecke ja nicht mehr um einen neuen Fahrbahnbelag handelt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Corona: Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Corona: Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg

Corona: Keine 3G-Pflicht mehr im Landkreis Oldenburg
Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet

Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet

Kind in Wildeshausen angefahren: Fahrer oder Fahrerin flüchtet
Arbeit am Integrationskonzept für Wildeshausen läuft

Arbeit am Integrationskonzept für Wildeshausen läuft

Arbeit am Integrationskonzept für Wildeshausen läuft
Erste Bürgerbus-Fahrt vor zehn Jahren in Wildeshausen

Erste Bürgerbus-Fahrt vor zehn Jahren in Wildeshausen

Erste Bürgerbus-Fahrt vor zehn Jahren in Wildeshausen

Kommentare