1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

Tanzen und Feiern – aber mit Regeln

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Ab Freitag wird wieder gefeiert: Das „5Elements“ öffnet am 4. März.
Ab Freitag wird wieder gefeiert: Das „5Elements“ öffnet am 4. März. © 5Elements

Wildeshausen – Es darf wieder getanzt werden: Die Diskothek „5Elements“ in Wildeshausen öffnet am Freitag, 4. März, wieder die Türen für das Publikum. „Wir sind zurück und möchten mit euch eine geile Party schmeißen. Dein Leben ist zurück!“, heißt es in der Ankündigung auf der Homepage.

Allerdings weiß Betreiber Lars Ossenbeck noch nicht genau, unter welchen Bedingungen es nach drei Monaten Pause wieder für alle Besucher losgeht. „Die Verordnung ist noch nicht da“, sagt er. „Es kann sein, dass wir erst wenige Stunden vorher genau wissen, was dann für den Eintritt gilt.“

Der Betrieb einer Disco benötigt Vorlauf. „Wir haben 75 Mitarbeiter. Denen kann ich nicht einen Tag vorher sagten, dass es nun losgeht“, betont Ossenbeck. Außerdem laufe derzeit noch der Innenausbau auf Hochtouren. Die Toilettenanlagen würden für rund 40.000 Euro modernisiert.

Weil die Regelung nun vorsieht, dass ab dem 4. März geöffnet werden darf, stehen auf der Homepage der Diskothek nun erst einmal die 2G-Regeln: Genesene und doppelt Geimpfte benötigen einen negativen Schnelltest und Geboosterte können ohne Test tanzen gehen. Ein verbindliches Einchecken ist nur mit der „5Elements“-App möglich, alle wichtigen Dokumente wie Impfausweise oder Personalausweise müssen vorgelegt werden.

Tanzen mit oder ohne Maske?

Und dann darf ohne Maske getanzt werden? „Vielleicht“, sagt Ossenbeck. „Unser Branchenverband rechnet noch mit Abstufungen bei den Pflichten.“ Spätestens ab dem 20. März würden ohnehin die meisten Restriktionen fallen, so der Disco-Betreiber. Dann könne er auch darauf hoffen, dass der Laden wieder komplett gefüllt werden darf.

An den ersten drei Wochen bieten die Malteser wenige Meter neben der Disco in ihrem Center am Umspannwerk Corona-Schnelltests an. „Die sind von 21.30 bis 0.30 Uhr vor Ort“, so Ossenbeck. „Ich habe das Angebot gerne angenommen.“

In der ersten Wochen startet die Disco mit einer Opening-, einer Single- und einer 90er-Jahre-Party. Los geht es laut Veranstalter mit einer Laser-Show, Special-Light-Effects, Konfettiregen sowie CO2-Kanonen.

Die ersten großen gebuchten DJ-Acts gibt es laut Betreiber voraussichtlich ab April wieder. Die Planung sei aber gar nicht so leicht, so Ossenbeck. So habe er im Herbst Buchungen stornieren müssen, die aber nun nachgeholt werden könnten, wenn es mit dem Terminkalender der DJs passt.  

Auch interessant

Kommentare