1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Wildeshausen

Kinderkönig im Haus des Tambours

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Nach dem finalen Schuss: Der neue Kinderkönig Lennard Wulf jubelt.
Nach dem finalen Schuss: Der neue Kinderkönig Lennard Wulf jubelt. © bor

Wildeshausen – Lennard Wulf aus Colnrade ist neuer Kinderkönig der Wildeshauser Schützengilde. Er bewies Nervenstärke und holte nicht nur beim ersten Durchgang im Stechen den Vogel von der Stange, sondern auch im Finale gegen drei andere Jungen.

Seine Gegner im Finale kannte er alle gut, denn er trainierte mit ihnen unter der Leitung von Heiko Wittrock und seinem Vater Markus Wulf auf dem Gelände von Landmaschinen Schröder.

Neue Königin ist die 14-jährige Franziska Pleus. Mit ihr zog Lennard unter dem Jubel der Menschen in der Stadt ein. Zuvor bedankte er sich aber im Krandel noch für die großartige Unterstützung seiner Eltern Birgit und Markus. Die beiden sind der Gilde eng verbunden. Markus Wulf ist seit vielen Jahren Tambour der Wache.

Stolzer Vater: Tambour Markus Wulf freut sich mit seinem Sohn Lennard, dem neuen Kinderschützenkönig.
Stolzer Vater: Tambour Markus Wulf freut sich mit seinem Sohn Lennard, dem neuen Kinderschützenkönig. © bor

Der neue Kinderkönig ist 14 Jahre alt. Er hat in den vergangenen Jahren schon mitgeschossen und war auch im Finale. Der entscheidende Schuss gelang ihm allerdings erst jetzt.

26 Jungen nahmen am Schießen teil

Diesmal nahmen 26 Jungen am Königsschießen mit der Armbrust auf den Papagoy am Ende der sieben Meter langen Stange teil. Und schon der erste Durchlauf brachte ein Stechen, nachdem der Vogel lange oben geblieben war. Dort setzt sich Lennard Wulf dann gegen Fokke Rüdebusch durch.

Deutlich schneller ging es in den nächsten Durchgängen. Sébastien Rollié hatte es richtig eilig. Es waren noch gar nicht viele Bolzen geflogen, da fiel der Vogel. Für Sébastien war es die letzte Chance, zu siegen. Der 14-jährige Realschüler aus Wildeshausen darf im kommenden Jahr wegen des Alters nicht mehr mitschießen.

Auch im dritten Schießen ging es sehr schnell. Dort war der zwölfjährige Justus Stöver aus Bühren erfolgreich. Der Gymnasiast war zum ersten Mal dabei und ist nun wie die anderen Finalisten Vize-König.

Im vierten Durchgang konnte Deik Johannes den Vogel als erster von der Stange holen. Der 13-Jährige wohnt in Bühren und besucht das Gymnasium in Wildeshausen.

Kinderkönig Lennard Wulf wird von der Wache durch den Krandel getragen.
Kinderkönig Lennard Wulf wird von der Wache durch den Krandel getragen. © bor

Am Ende war es dann aber Lennard, der den Sieg davon trug und mit der Sänfte zum Krönungstisch gebracht wurde. Von dort ging es in die Stadt zum Feiern.

Auch interessant

Kommentare