Susi Oynak und Mence Acar treten nach Mentoring-Programm bei der Kommunalwahl an

CDU gibt jungen Frauen eine Chance

+
Astrid Grotelüschen (Mitte) unterstützt Susi Oynak (20) und Mence Acar (25, v. l.) auf ihrem Weg in die Politik.

Wildeshausen - Unter den Augen von Angela Merkel und Joachim Gauck, die von Fotos im CDU-Bürgerbüro in Wildeshausen herabblicken, saßen am Mittwochnachmittag zwei junge Frauen, die bald für die Christdemokraten in den Großenkneter Gemeinde- und den Wildeshauser Stadtrat einziehen wollen. Die angehende Bankkauffrau Susi Oynak (20) aus Ahlhorn und die Sozialwissenschafts-Studentin Mence Acar (25) aus Wildeshausen treten im September bei den Kommunalwahlen an.

Dabei erhält das Duo prominente Unterstützung durch die CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen, die Oynak und Acar im Rahmen des Mentoring-Programms „Politik braucht Frauen“ begleitet hat und auch weiter fördern will. Das vom Land organisierte Programm begann im Januar 2015 und endet morgen. „Ich bin ganz stolz, dass wir es aus meiner Sicht positiv beenden können“, freute sich Grotelüschen.

Beide jungen Frauen waren schon Mitglied der CDU beziehungsweise der Jungen Union, als Grotelüschen sie für das Programm werben wollte. Oynak gesteht, sie sei zuerst skeptisch gewesen. „Die Zeit war knapp, und ich hatte gerade meine Ausbildung zur Bankkauffrau begonnen.“ Aber beide ließen sich überzeugen und blicken dem Wahlkampf, auf den sie mit Theorieunterricht und praktischen Tipps vorbereitet wurden, gespannt entgegen.

„Da muss man kämpfen“, riet Grotelüschen den beiden, ballte die rechte Faust und lächelte zuversichtlich. Sie sei sich sicher, dass Oynak und Acar Eigeninitiative zeigen würden. Möglicherweise gelingt es ihnen auch, Wähler anzusprechen, die nicht dem klassischen CDU-Milieu entsprechen – zum Beispiel Migranten.

bor

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare