Singschulfest in der Alexanderkirche

Von der Stubenfliege bis hin zum Adler

+
Beim Kinderchor-Song über „Puck, die Stubenfliege“ gab es viel zu lachen.

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. Proppevoll mit Kindern und Erwachsenen zeigte sich während des Singschulfestes am Sonnabendnachmittag die Wildeshauser Alexanderkirche. Unzählige kleine und große Zuhörer waren gekommen, um den Auftritten von Musikwichteln, Rasselbande, Spatzenchor, Kinderchor und Jugendchor zu lauschen – und natürlich, um zwischendurch auch kräftig selbst mitzusingen.

Von 16 bis 17 Uhr gab es außerdem eine extra lange Konzertpause, die mit Vergnügen genutzt wurde, um mit Kuchen, Kaffee sowie mit Spiel und Spaß draußen auf der Kirchwiese einen sommerlichen Abschluss vor dem Ferienbeginn zu feiern.

Dagmar Romann-Grössler und Ralf Grössler sorgten mit ihren Singschulgruppen und Chören für ein buntes Mitmach-Programm in der Kirche. Zum ersten Mal waren sogar schon die Kleinsten beim Singschulfest vorne im Altarraum mit dabei. „Es ist großartig, mit was für einer Ernsthaftigkeit unsere kleinen Musikwichtel mitmachen“, freute sich Romann- Grössler. Die Gruppe „Musikwichtel“ ist als Eltern-Kind-Gruppe für Kleinkinder konzipiert.

In der nächsten Altersstufe finden sich als „Rasselbanden“ oder „Groove ‘n‘ Move Kids“ die Kindergartenkinder wieder, dann geht es weiter in die ebenfalls altersmäßig gestaffelten Chöre: Die jüngsten Chorsänger machen im Spatzenchor unter der Leitung von Romann-Grössler mit, dann folgen Kinder- und Jugendchor mit Ralf Grössler.

Der „Muffin Man“ zum Auftakt

Mit einem fröhlichen Einzug und ihrem lustigen Song vom „Muffin Man“ eröffnete der Spatzenchor das Konzert. Beim Anzünden der Kerze sang der Kinderchor das „Lied vom Friedenslicht“. Immer wieder gab es auch Lieder mit eingängigen oder bekannten Texten, in die alle mit einstimmen konnten: So wurde unter anderem vom fröhlichen Fest auf der grünen Wiese oder vom Sommer, der Einzug hält, gesungen.

Schon bald waren dann auch die aufgeregten „Musikwichtel“ an der Reihe: „Liebe Sonne scheine“ sangen sie für die Besucher und betätigten dabei eifrig ihre Mini-Instrumente. Die „Rasselbanden“ machten mit ihrem Song „Ich brauche kein Orchester“ ein eindeutiges Statement. Die „Groove ‘n‘ Move Kids“ machten sich bei „Gute Frage, nächste Frage“ dagegen ihre ganz eigenen Gedanken über die Welt. Viel zu lachen gab es außerdem beim sommerlichen Kinderchor-Song über „Puck, die Stubenfliege“ und andere Tiere.

Ralf Grössler richtete einen besonderen Dank an Katja Jöllenbeck, die in der „heißen Phase rund um Wittenberg“ die Kinderchor-Proben übernommen hatte. Zum Abschluss des ersten Konzertteils durften die Besucher gemeinsam mit dem Kinderchor den Sommer dann noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive erspüren. „Wenn man im Sommer im Urlaub in den Bergen mal ganz viel Glück hat, dann kann man vielleicht hoch oben am Himmel einen Adler fliegen sehen – ein ganz besonderes Erlebnis“, regte Ralf Grössler die Fantasie der großen und kleinen Besucher an. Bei „Fly like an eagle“ konnten dann alle dank der Hilfe des Kinderchors schnell mitsingen und mittanzen – auf ruhige und auch ein wenig melancholische Indianerart. Der musikalische Friedenswunsch „Shalom, Friede sei mit dir“ begleitete die Singschulfest-Gäste dann in die Pause. Den zweiten Teil des Konzerts gestaltete der Jugendchor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

H&P Open-Air im Bürgerpark Hoya

H&P Open-Air im Bürgerpark Hoya

Einweihung der Kinderkrippe Sankt Hülfe/Heede

Einweihung der Kinderkrippe Sankt Hülfe/Heede

Dorfgemeinschaftsfest in Hülsen

Dorfgemeinschaftsfest in Hülsen

4. Hafenkonzert in Verden 

4. Hafenkonzert in Verden 

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare