SPD-Ortsverein mit einstimmigem Ergebnis zur Bewerberliste

Stephan Dieckmann führt Kandidatenliste zur Stadtratswahl an

Sicher ist sicher: Corona-konform in ihren Autos kamen die SPD-Mitglieder zur Versammlung im Krandel zusammen, um die Kandidaten für die Kommunalwahl im Herbst zu wählen. Erfreulich für die Bewerber: Das Votum fiel einstimmig aus.
+
Sicher ist sicher: Corona-konform in ihren Autos kamen die SPD-Mitglieder zur Versammlung im Krandel zusammen, um die Kandidaten für die Kommunalwahl im Herbst zu wählen. Erfreulich für die Bewerber: Das Votum fiel einstimmig aus.

Wildeshausen – Die Szenerie erinnerte ein wenig an längst vergangene Autokino-Zeiten: In ihren Fahrzeugen trafen sich 32 Aktive des SPD-Ortsvereins Wildeshausen jetzt auf dem Parkplatz im Krandel zu ihrer Mitgliederversammlung – Corona-konform, auf Abstand und mit Masken. Vorwiegend ging es um die Wahl der Stadtratskandidaten für den Urnengang im September.

„Diesmal konnten sich die Bewerber nicht persönlich vorstellen“, erklärte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Thomas Harms in einer Mittelung. Dies erfolgte über das Online-Videokonferenz-Tool „Zoom“.

Die Versammlung im Krandel leitete Harms, in fünf Metern Abstand neben ihm befand sich ein weiteres Mikrofon für eventuelle Redebeiträge der Anwesenden.

Die Aufstellung der Kandidatenliste lief dann aber ganz analog ab: Per Stimmzettel, ausgefüllt im Auto und gesammelt in einem Eimer, gaben die Genossen ihr Votum ab – und es fiel einstimmig aus, berichtete Harms.

Mit diesen Kandidaten gehen die Sozialdemokraten in die Stadtratswahl – in der Reihenfolge ihrer 20 Listenplätze:

Stephan Dieckmann, Evelyn Goosmann, Woldemar Schilberg, Antonia Klein, Thomas Harms, Hedwig Jüchter, Hartmut Frerichs, Evgeniya Mratsenkova, Ulrich Becker, Birgit Ropers, Hans Georg Kolloge, Christel Kluck, Marco Dittmer, Tina Filla, Dennis Niemann, Christine van Rüschen, Joachim Nolte, Jens Frieß, Stefan Filla und Morten Wiesner.

Während ihrer Versammlung stellten die Wildeshauser SPD-Mitglieder auch ihre drei Kandidaten für die Kreistagswahl im September auf. Es sind Joachim Nolte, Hannelore Hunter-Roßmann und Woldemar Schilberg.

Diesmal führt turnusgemäß der SPD-Ortsverein Dötlingen die Liste der Bewerber an – gefolgt von Harpstedt und Wildeshausen. Daraus und unter Berücksichtigung der männlich-weiblichen Aufteilung ergibt sich diese Reihenfolge:

1. Thore Güldner (Dötlingen), 2. Saskia Kamp (Harpstedt), 3. Joachim Nolte (Wildeshausen), 4. Hannelore Hunter-Roßmann (Wildeshausen), 5. Klaus Budzin (Harpstedt), 6. Woldemar Schilberg (Wildeshausen), 7. Klaus Stark (Harpstedt).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Bei „Ojo“ spielten die angesagten Bands

Bei „Ojo“ spielten die angesagten Bands

Bei „Ojo“ spielten die angesagten Bands
Corona: Infektionszahl sinkt in Wildeshausen deutlich

Corona: Infektionszahl sinkt in Wildeshausen deutlich

Corona: Infektionszahl sinkt in Wildeshausen deutlich
Sogar der Beifahrersitz im Auto ist tabu

Sogar der Beifahrersitz im Auto ist tabu

Sogar der Beifahrersitz im Auto ist tabu
Schadhafter Sprungturm im Harpstedter Freibad   gesperrt

Schadhafter Sprungturm im Harpstedter Freibad gesperrt

Schadhafter Sprungturm im Harpstedter Freibad gesperrt

Kommentare