Stellvertretender Ortsbrandmeister

Andreas Debbeler erneut ernannt

+
Nach der Berufung ins Ehrenbeamtenverhältnis.

Wildeshausen - Feierlich in ein erneutes und somit zweites sechsjähriges Ehrenbeamtenverhältnis mit der Stadt Wildeshausen berufen wurde am Montag der stellvertretende Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Düngstrup, Andreas Debbeler (3.v.r.; hier mit seiner Frau Annika). Sein neuer Dienst beginnt am 1. Mai. Bürgermeister Jens Kuraschinski (r.) nahm die Ernennung vor, es gratulierten Stadtbrandmeister Helmut Müller (4.v.l.), Düngstrups Ortsbrandmeister Kurt Hagelmann (2.v.l.) , Wildeshausens Ortsbrandmeister Hermann Cordes (2.v.r.) sowie sein Vertreter Conrad Kramer (l.). Die „Heirat mit der Stadt Wildeshausen“, so Kuraschinski, wurde im Trauzimmer des historischen Rathauses vorgenommen.

Foto: dr

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare