Begründung: „Neue Sachlage“

Fläche neben „Visbeker Braut“: Stadt möchte Grundstück nun doch nicht kaufen

+
Der ehemalige Schießstand, dessen Verkauf an Karsten Scheele nun endgültig vollzogen werden kann. 

Wildeshausen - Die Stadt Wildeshausen wird doch kein Vorkaufsrecht für ein 1 500 Quadratmeter großes Flurstück ausüben, auf dem sich der alte Schießstand des Schützenvereins Steinloge befindet. Das teilte Bürgermeister-Stellvertreter Thomas Eilers nach der Sitzung des Verwaltungsausschusses am Montag mit.

„Wir wollen das Projekt Industriegebiet Wildeshausen-West in einem positiven Rahmen weiterführen“, erklärte er. Dazu gehöre es, die weiteren Gespräche mit den Besitzern großer Teile der Fläche nicht unnötig zu belasten. Wie berichtet, hatte Karsten Scheele das Grundstück mit dem Schießstand (Flurstück 77) in unmittelbarer Nähe des Gasthauses „Visbeker Braut“ vom Schützenverein erworben. Die Stadt hatte ihm jedoch mitgeteilt, dass es ein Vorkaufsrecht gibt. Die Nutzung dieses Rechtes hatte der Verwaltungsausschuss in seiner Sitzung im Juni wahrgenommen.

„Es gab seitdem aber eine neue Sachlage“, so Eilers als Begründung für die Sondersitzung am Montagabend. Unter anderem ist es wohl so, dass im Gebäude Asbest verbaut wurde. Zudem hatte Scheele gegenüber der Stadtverwaltung seine Verärgerung darüber deutlich gemacht, dass er in seinen Planungen behindert werde.

In naher Zukunft möchte die Stadt den Flächennutzungsplan ändern und einen Bebauungsplan für das Industrie- und Gewerbegebiet aufstellen. Das wäre auch die Voraussetzung für den Sandabbau. Neben heimischen Betrieben hat auch ein Autohofbetreiber sein Interesse an Flächen bekundet (wir berichteten). Ob er bereits einen Grunderwerb getätigt hat, ließ sich gestern nicht offiziell bestätigen. Auch für dieses Areal hätte die Stadt laut Satzung vom 9. Juli 2003 ein Vorkaufsrecht. Problematisch könnten in diesem Zusammenhang aber die hohen Kosten werden. 

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Straßburger Angreifer hat laut Zeugen "Allahu Akbar" gerufen

Straßburger Angreifer hat laut Zeugen "Allahu Akbar" gerufen

4.000 Puten verenden bei Feuer in Großenkneten

4.000 Puten verenden bei Feuer in Großenkneten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Mit über 1.000 km/h über Salz und Sand: Die verrückte Jagd nach Geschwindigkeitsrekorden

Mit über 1.000 km/h über Salz und Sand: Die verrückte Jagd nach Geschwindigkeitsrekorden

Meistgelesene Artikel

Putenstall in Flammen: 4000 Tiere sterben

Putenstall in Flammen: 4000 Tiere sterben

Brand in Recyclingbetrieb in Hatten - Feuer inzwischen gelöscht

Brand in Recyclingbetrieb in Hatten - Feuer inzwischen gelöscht

Inhaber des Loses 3.964 gewinnt den „Thermomix“

Inhaber des Loses 3.964 gewinnt den „Thermomix“

Urteil: Soziale Leistungen erschlichen

Urteil: Soziale Leistungen erschlichen

Kommentare