23 staatlich geprüfte Pflegeassistenten feiern ihren Abschluss an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises

Ein ungewöhnlich großer Jahrgang mit besten Aussichten

+
Die neuen staatlich geprüften Pflegeassistenten.

Landkreis/Wildeshausen - Von Karsten Tenbrink. Egal, ob sie nun direkt ins Berufsleben einsteigen oder sich erst noch weiterqualifizieren: „Es wird nie an Arbeit fehlen.“ Das prophezeite Bianca Haesche, Lehrerin an den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Wildeshausen, den 23 staatlich geprüften Pflegeassistenten, die am Mittwoch ihren Abschluss feierten.

Mit der B7LSP2A verlässt eine außergewöhnliche große Klasse die zweijährige Berufsfachschule Pflegeassistenz. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr gab es nur 18 Absolventen. „Die meisten kamen mit einem Hauptschulabschluss zu uns und alle haben nun, zusammen mit der Ausbildung, auch den Realschulabschluss geschafft“, erläuterte Haesche – einige auch den erweiterten.

Klassenbeste war die 23-jährige Alena Böttcher aus Harpstedt. Daneben hoben Haesche und ihre Kollegin Ulrike Becker aber auch die Leistung von Justyna Polec hervor. Die gebürtige Polin war erst kurz vor Beginn ihrer Ausbildung nach Deutschland gekommen und hatte geringe Sprachkenntnisse. „Es ist toll, wie sie das in den zwei Jahren gemeistert hat“, lobten die Lehrerinnen.

Einige der Absolventen wollen sich noch zu examinierten Fachkräften in der Pflege von Alten, Kranken oder Behinderten weiterqualifizieren. Manche starten direkt als Pflegeassistenten. „Die Berufsaussichten sind in jedem Fall ausgesprochen gut“, erklärte Becker. Kontakte zu möglichen Arbeitgebern bestehen bereits, denn den praktischen Teil ihrer Ausbildung absolvierten die Schüler insgesamt 24 Wochen lang in verschiedenen Pflegeeinrichtungen.

Die Abschlussfeier hatte traditionell der erste Jahrgang der Berufsfachschule Pflegeassistenz organisiert. Nach der Zeugnisausgabe gab es einen kleinen Imbiss und Getränke für die Absolventen sowie ihre Freunde und Familien.

Die Absolventen auf einen Blick:

Özgecan Arslan, Jana Beling, Alena Böttcher, Felix Carius, Niklas David, Eileen Freese, Hannah Güldner, Alexandra Hagl, Melany Joachimsthaler, Michael Kohls, Anne König, Kirstin Meiners, Ayleen Meyer-Ebrecht, Hana Osman, Simone Peschmann, Justyna Polec, Jennifer Schmitz, Jasmin Stigge, Klaudia Taciak, Madeline Thomas, Stefanie Ulrich, Katharina Weber und Sonja Wichmann.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Frontal-Crash: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare