„SSC-Wind-Chef“ beschreibt seine Firma

Ein „Fliwatüüt“ erhält den Wirtschaftspreis

+
René Pasarski, Hinrich Eden und Ingo Hermes (v.l.) mit dem Wirtschaftspreis 2015.

Wildeshausen - Das klare Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Wildeshausen sowie wirtschaftliche, partnerschaftliche Aktivitäten mit ortsansässigen Firmen sind ebenso ein Grund, Wirtschaftspreisträger der Mittelstandsvereinigung (MIT) zu werden, wie unternehmerischer Erfolg, Ausbildungsstärke, soziales Engagement und Innovationsfreudigkeit. Das alles trifft auf die Firma „SSC Wind“ zu, deren Chefs Hinrich Eden und René Psarski am Freitag den „Triumph“ aus der Hand des MIT-Vorsitzenden Ingo Hermes entgegen nahmen.

Eden sorgte allerdings nach dem langanhaltenden Beifall für Schmunzeln bei der Beschreibung seiner Firma, die mittlerweile weltweit bei der Montage und Wartung von Windenergieanlage aktiv ist. „Wir sind ein Fliewatüüt“, erklärte der Unternehmensgründer, der 2004 mit wenigen Mitarbeitern ganz neu durchstartete. „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ ist ein Kinderbuch des Sylter Autors Boy Lornsen aus dem Jahre 1967 und beschreibt ein universelles Fortbewegungsmittel. „Wir sind Flie, weil wir mit unseren Hubschraubern unterwegs sind, um Menschen zu Offshore-Anlagen zu bringen oder von dort zu holen, wenn sie verletzt sind“, so Eden. „Wir sind Wa, weil wir mit unseren Schiffen auf dem Wasser unterwegs sind, und wir sind Tüüt, weil wir mit wenigen Fahrzeugen zu den ersten Montagearbeiten gefahren sind.“ Das Wildeshauser „Fliewatüüt“ setze aber in erster Linie auf den „Faktor Mensch“. „Das Wachstum unserer Mitarbeiter macht den Erfolg unserer Arbeit aus“, so Eden. Trotz des großen Engagements handele es sich bei „SSC Wind“ nicht um „Sozialromantiker“. Das Unternehmen orientiere sich ganz klar daran, was machbar sei und wie man wirtschaftlich Erfolg haben könne.

Darauf verwies auch Hermes. „Eden bekräftigt, dass er im Herzen eigentlich Sozialist sei. Dieser Satz scheint vielen Unternehmern nicht gerade in die Wiege gelegt zu sein. Er verdeutlicht allerdings das Fundament für die tolle Firmenkultur, die bei der Firma SSC gelebt wird.“ Es beschreibe den hohen Grad an betrieblicher Mitbestimmung, die die Mitarbeiter dort vorfänden. Eine moderne und zeitgemäße Form der Unternehmensführung, die sicherlich auch viel Mut des Unternehmers bekunde.

dr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare