Schnäppchenmarkt lockt in die Innenstadt

Spiel, Spaß und Stöbermeile

+
Die Mitglieder der Tierschutzgruppe hatten die Bücher ihres Flohmarkts angesichts des Regens unter Pavillons gerettet.

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. Die Wildeshauser Innenstadt verwandelte sich für den Schnäppchenmarkt am Sonnabend in eine abwechslungsreiche Action- und Stöbermeile, auf der Groß und Klein auf ihre Kosten kamen.

Schon am Vormittag zeigte sich die Innenstadt sehr gut besucht. An verschiedensten Stationen an der Hunte- und Westerstraße sowie auf dem Marktplatz lud das Team von „Rainbow Animation“ die Besucher zu spaßigen und sportlichen Aktivitäten ein – ob auf einer Riesen-Hüpfburg, einem Segway-Parcours oder bei einem Reaktionsspiel. Quer durch die Stadt fuhr außerdem die gemütliche – und glücklicherweise überdachte – „Rainbow“-Bimmelbahn. Denn das Wetter war den Bummlern zeitweise nicht so gesonnen.

Besonders mit dem hartnäckigen Regenschauer am Nachmittag hatten die Geschäfte und Standbetreiber zu kämpfen. Die Mitglieder der Tierschutzgruppe, die wieder einen Flohmarkt auf dem Stellmacherplatz veranstalteten, mussten die Bücher schnell unter die Pavillons retten. Zwischen die Büchertische retteten sich auch einige Bummler ohne Regenschirm, die die „Zwangspause“ dann aber gut gelaunt zum Stöbern nutzten. Auch die Waren an vielen Schnäppchenständen vor den Geschäften wurden dank des Regens hinein- und wieder herausgeräumt.

Am Kinderschminkstand der Wildeshauser Zeitung schützte ein riesiger Schirm vor dem Verlaufen der bunten Farbe. Die 33 Meter lange Riesen-Hüpfburg „Big Power Run“, die Kindern – und bei Bedarf auch Erwachsenen – einen Hindernisparcours zum Klettern, Rutschen und Springen bot, war allerdings nicht so regenfest.

Mit dem Schnäppchenmarkt-Termin am Sonnabend hatte der Handels und Gewerbeverein (HGV) „aus der Not eine Tugend gemacht“. Denn laut Gesetz darf der Verkauf an einem verkaufsoffenen Sonntag nicht mehr im Vordergrund stehen. Die Bummler konnten sich am Sonnabend in der Stadt allerdings auch ohne einzukaufen auf vielfältige Weise amüsieren – dafür hatte der HGV mit den zahlreichen Aktivitäten, die die ganze Familie und alle Generationen ansprachen, gesorgt. Dennoch hebt das traditionelle Motto „Schnäppchenmarkt“ natürlich in erster Linie den Verkauf hervor.

Die Veranstaltung ist bei vielen Bürgern bereits bestens bekannt. Seit vielen Jahren werden in der Mitte des traditionellen Sommerschlussverkaufs besondere Waren, die während des Jahres aus dem Verkauf genommen werden, zu günstigen Preisen angeboten. Die Geschäfte öffneten bis 20 Uhr, das Beiprogramm startete ab 12 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare