Speelkoppel bringt „Putzfroons un Waschlappen“ auf die Bühne/Geschlechterkampf in drei Akten/Kartenvorverkauf ab 9. November

Wenn aus Männern plötzlich Putzfrauen werden sollen

+
Ob das wohl alles gut geht? Können die Männer die Wette gewinnen?

Düngstrup - Alles dreht sich in drei Akten um einen „Geschlechterkampf“: Mit dem plattdeutschen Theaterstück „Putzfroons un Waschlappen“ aus der Feder von Rolf Sperling (Plattdeutsch von Heino Buerhoop) unterhält die Speelkoppel des Heimatvereins Düngstrup in diesem Jahr ihre Zuschauer.

Damit wieder viele Besucher begrüßt werden können, beginnt der Kartenvorverkauf am Montag, 9. November. Vorzeitige Anfragen können nicht berücksichtigt werden. Allerdings gibt es eine kleine Änderung – das Mehrgenerationenhaus steht als Vorverkaufsstelle nicht mehr zur Verfügung. Tickets für sechs Euro (mit Schlemmerbüfett 18 Euro, mit Kaffee und Kuchen zwölf Euro) gibt es im Verkehrsbüro im historischen Rathaus sowie bei Ina Depken an der Goldenstedter Straße (Tel. 0443/72175, ab 13 Uhr).

Hier die Termine für die Aufführungen: Premiere feiert das Stück wie gewohnt am Sonnabend vor dem zweiten Advent, 5. Dezember, ab 19 Uhr mit einem Adventsbüfett. Mit Adventskaffee wird das Stück am Sonntag, 6. Dezember, ab 15 Uhr gezeigt. Aufführungen mit Schlemmerbüfett gibt es am Freitag, 8. Januar, sowie am Sonnabend, 16. Januar, jeweils um 19 Uhr. Kaffee und Kuchen werden am Sonntag, 10. und 17. Januar, gereicht. Spielbeginn ist an diesen Tagen um 15 Uhr.

Zum Stück: Die Ehepaare Monika und Michael Hartwig (Silke Stolle und Erich Meyer) sowie Kathrin und Klaus Keller (Ina Depken und Werner Hagelmann) verbringen in der Wohnung von Anna und Anton Winter (Ulla Debbeler und Dirk Depken) einen netten, gemütlichen Abend. Es wird viel gelacht, gegessen und getrunken.

Dann stellt sich die Frage, was die Männer wohl ohne Frauen tun würden. Natürlich wehren sich die Männer vehement gegen die Vorwürfe der Frauen, nur verschlampt und dreckig zu sein und alles verkommen zu lassen. Die Männer hingegen werfen ihren Frauen nun vor, dass sie viel zu sauber und pingelig sind. Ein Wort gibt das andere, und es entbrennt ein Streit. Schließlich wetten die Freunde, dass es die Männer nicht schaffen, den Haushalt auch nur eine Woche lang in Ordnung zu halten. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Die Besucher sollen sich überraschen lassen.

jd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare