Bodenrichtwerte liegen vor / Baubeginn frühestens im Mai möglich

Spascher Park: Vermarktung ab Ende Oktober

Es gibt noch einiges zu tun: Weil die Erschließung vorangeht, startet im Spascher Park bald die Vermarktung der Grundstücke.
+
Es gibt noch einiges zu tun: Weil die Erschließung vorangeht, startet im Spascher Park bald die Vermarktung der Grundstücke.

Wildeshausen – Während die Stadt Wildeshausen in den Vorbereitungen steckt, ab Ende des nächsten Jahres im Bereich „Vor Bargloy“ 60 Baugrundstücke anzubieten, kann die Spascher Sand Immobilien Gesellschaft in wenigen Wochen mit dem Verkauf von 51 Arealen beginnen. Das Projekt „Spascher Park“ hat sich deutlich verzögert, weil die Erschließung des ehemaligen Kasernengeländes viel aufwendiger war, als ursprünglich angenommen (wir berichteten). Nun hat Geschäftsführer Ingo Stritter allen Interessierten den Bodenrichtwert der Grundstücke bekannt gegeben. Er liegt bei 220 Euro pro Quadratmeter und dürfte bei besonders bevorzugten Bauplätzen (Sonneneinstrahlung, Verkehr, Baumbestand) sogar auf 260 Euro ansteigen. Interessenten, die darauf hofften, mit weniger als 200 Euro pro Quadratmeter im Geschäft zu sein, wüssten nun, dass sie sich anders orientieren sollten, so Stritter. Im Baugebiet „Vor Bargloy“. Dort kosteten die Grundstücke bei der vorerst letzten Vergabe 150 Euro pro Quadratmeter.

„Die Vorbereitungen zur Erschließung der Grundstücke im Spascher Park laufen trotz der aktuellen Coronalage sehr gut“, so Stritter. Die Straßen- und Kanalarbeiten seien im vollen Gange. Eine Besichtigung der Grundstücke sei deshalb aber noch nicht möglich. „Aktuell gehen wir vom Verkauf der Plätze ab Ende des Monats aus. Dann liegen alle Rechnungsabschlüsse vor, und wir freuen uns, die kaufrelevanten Informationen veröffentlichen zu können.“

Wenn die genauen Grundstückspreise vorliegen, bietet Stritter auch Besichtigungstermine auf der Baustelle an. Wer zuerst zusagt und alle Modalitäten erfüllen kann, bekommt den Platz. Allerdings ist klar festgelegt, dass jeder Bewerber nur ein Grundstück erhält.

Die Bebauung der Flächen kann ohnehin frühestens ab Mai erfolgen. „Durch beispielsweise eine Frostphase oder erneute Einschränkungen aufgrund von Corona kann der Baubeginn gegebenenfalls noch angepasst werden“, so Stritter zu möglichen Hindernissen.

Der Spascher Park befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Spascher Sand Resort. Die Grundstücke des Parks haben Größen von 630 bis 1 700 Quadratmeter und befinden sich zum Teil in bereits bestehendem gewachsenen Baumbestand. Die Bauwilligen müssen sich bei der Errichtung ihrer Häuser an die Gestaltungsvorgaben halten. Dazu gehören einheitliche Dacheindeckungen, Fassaden aus unglasiertem Verblendmauerwerk oder Naturstein, einheitliche Farbtöne sowie Grundstückseinfriedungen mit begrünten Zäunen oder Mauern. Die Grundstücke sind binnen vier Jahren zu bebauen.  dr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Kommentare